Urlaub in der Altmark

Altmark Die Altmark liegt zwischen Magdeburger Börde und dem Wendland
(4.5) Bewertungen: 2

Im Norden Sachsen-Anhalts kann man einen unvergesslichen Altmark Urlaub in der historischen Region, welche sich von Drawehn bis an die Elbe erstreckt, verbringen.
Südlich der Altmark liegt die Magdeburger Börde und im Norden befindet sich das Wendland.

Bereits im frühen 14. Jahrhundert wurde die Region als Alte Mark erwähnt. Bei einem Urlaub in der Altmark lernt man ihre einzelnen Teile kennen, zu denen der Altmarkkreis Salzwedel und der Landkreis Stendal gehören. Die landwirtschaftlich geprägte Region ist für Spaziergänge und Radtouren besonders einladend. Die zahlreichen Kühe auf den Weiden entlang sich schlängelnder Wege vermitteln ein zeitloses Bild und erwähnenswert ist auch, welche interessanten innerdeutschen Routen durch die Altmark führen.

Die "Wandernester" der Altmark

Viele Orte der Region haben sich ganz dem Thema "Wandern" verschrieben. Vor Ort spricht man von "Wandernestern", Ortschaften, die Ausgangspunkte für die Wanderungen in der Altmark sind und eine gute touristische Infrastruktur vorhalten. Dazu gehören zum Beispiel der Luftkurort Arendsee, Gardelegen am Rande der Colbitz-Letzlinger Heide, Schollene im Schollener Land, Kalbe in der Mildeniederung, Jemmeritz, Kläden, Klietz, der Erholungsort Klötze in der Altmärkischen Schweiz, Kunrau im Naturpark Drömling, Seehausen, Storkau oder Buch in der Elbtalaue

Radwandern in der Altmark

Fast 1500 Kilometer Radwanderwege führen durch die region und durchqueren dabei die Elbauen, den Elb-Havel-Winkel, die Marschlandschaft der Altmärkischen Wische, die Berge der "Altmärkischen Schweiz", den Naturpark Drömling, den Kalbeschen Werder und das Jerichower Land. Vor Ort kann man in vielen Gemeinden Fahrräder ausleihen.

Essen und Trinken - kulinarisches in der Altmark

Wer seinen Altmark Urlaub verbringt, wird unweigerlich Lust bekommen, die regionale Küche zu kosten. Die herzhaften Gerichte sind in Verbindung mit einem Garley besonders köstlich. Das Bier Garley stammt aus Gardelegen, wo die prächtige Nicolaikirche und der Roland steht - es ist die älteste Biermarke der Welt. Neben dem Tangermünder Kuhschwanzbier sollte man auch die Altmärkische Hochzeitssuppe und Grüne Bohnen mit Eierkuchen probiere. Eine weitere Spezialität der Region sind das Rinderzungenragout und der Altmärkische Tigelbraten mit Schafsfleischeinlage. Wer eine süße Nachspeise wünscht oder eine Leckerei zum Kaffee sucht, kann den Salzwedeler Baumkuchen genießen oder eine Tangermünder Nährstande essen.

Kuren in Arendsee

Der gern besuchte Luftkurort Arendsee sorgt bei einem Altmark Urlaub für viel Erholung und ein attraktives Kulturerleben. Der Seglerhafen, die moderne Kurklinik und der Bootsverleih sind bei den Besuchern Arendsees gern besuchte Ziele. Wer mit dem Rad oder bei einem Spaziergang unterwegs ist, wird sicherlich gerne besonders Sehenswertes erleben. Sehr schön ist die Klosterkirche des einstigen Benediktiner Klosters und neben dem Rathaus mit dem bekannten Glockenspiel ist die Stadtkirche ein ansprechendes Ziel für einen Zwischenstopp. Wenn die warme Jahreszeit da ist, kann man mit der ganzen Familie das Strandbad besuchen, wo eine Riesenrutsche viel Vergnügen bringt und der feine Sand zum Sonnenbaden einlädt. Surfen, Schwimmen und Tauchen sind Aktivitäten, die sich bei einem Urlaub in der Altmark im Sommer anbieten. Jenseits des Wassers ist es schön, die Natur auf dem Pferderücken kennen zu lernen oder in Wanderschuhen zu entdecken.

Kirchen und Klöster

Neben den Unternehmungen unter freiem Himmel, kann man bei seinem Altmark Urlaub in Diesdorf die Nonnenklosterkirche besichtigen, die Stadtkirche Sankt Georg in Arneburg oder das Stadtmuseum in Gardelegen besuchen. Auf einer Entdeckungstour bei einem Urlaub in der Altmark sind der Tierpark Zabakuck in Genthin oder Döbbelins Schlosspark attraktive Ziele.

Foto: M. Lenk

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Mosel

Mosel
Soll man den Liedern über die Mosel noch etwas hinzufügen? Wein und Gesang sind doch schon ein schöner Grund für den Besuch dieser alten Ferienregion im Western von Deutschland. Weinhänge, alte Burgen und Natürlich die Mosel selbst sind die landschaftliche Attraktion.

Taunus

Taunus
Die Lahn im Norden, der Rhein im Westen und dem Main im Süden schließen eines der schönsten Mittelgebirge Deutschlands ein, den Taunus. Mit fast fast 900 Metern ist der Feldberg der höchste Punkt im Taunus. Der Taunus ist als Land der Berge, Burgen und Bäder das perfekte Naherholungsgebiet für einen Kurzurlaub nicht nur für gestresste Großstädter aus dem Frankfurter Raum.

Spreewald

Spreewald
Das Biosphärenreservat Spreewald ist ein Traum von Natur. Die Kahnfahrten sind die Attraktion im Spreewald, dazu kommt die Geschichte und die Kultur der Sorben. Denn die haben in Jahrhunderten, wenn nicht Jahrtausenden, die einmalige Kulturlandschaft mit und um die Spree erschaffen.

Siegerland
Das Siegerland, eine völlig zu Unrecht vergessene touristische Perle. Wer kennt schon Südwestfalen? Wer gern Tennis spielt, segelt, radelt, Fallschirm springt oder auch winterliche Sportarten wie Skilanglauf und Eislaufen schätzt, der kann in allen Jahreszeiten das Siegerland gesund genießen.

Tuttlingen

Schwäbische Alb
Die Schwäbische Alb (oder "Schabenalb) ist - trotz anderslautenden Bekundungen - nicht geizig. Vor allem nicht, wenn es um Kultur und Landschaft geht, Klettern, Wandern, Entdecken gehen einher mit schöner Landschaft und alten Bräuchen.