Urlaub im Havelland

Havelland Das Havelland ist eine Urlaubsregion für jede Jahreszeit
(4) Bewertungen: 1

Viel Ruhe und Natur im Havelland - ein Urlaub im Havelland führt in eine wenig besiedelte Region voller Naturerlebnisse und Möglichkeiten zum Erholen. Große bewaldete Gebiete wechseln sich mit Feldern und den kleinen Havelseen ab.

Der Naturpark Westhavelland schützt die Tiere und Pflanzen. Hier befindet sich mit der Unteren Havelniederung das größte westeuropäische Feuchtgebiet im Binnenland. Hier lebt die Trappe, einer der größten Flugvögel der Welt, der mit großem finanziellen Aufwand vor dem Aussterben geschützt werden soll.

Der Havellandradweg lässt auf gesunde Weise von Ort zu Ort gelangen und wird sehr gerne genutzt. Dort sieht man Paare gemeinsam fahren und auch Familien wissen den ruhigen Weg sehr zu schätzen. Lange Spaziergänge sind ebenfalls eine aktive Art, die Region kennen zu lernen und führen vorbei an den weiten Wiesen und kleinen Seen.

Die Orte des Havelland

Im Havelland besucht man die zur Region gehörenden Städte, zu denen Rathenow, Brandenburg und Nauen gehören.

Rathenow

Rathenow gedenkt Otto Fürst von Bismarck mit dem berühmten Bismarckturm und Kurfürst Friedrich Wilhelm erhielt das größte barocke, norddeutsche Sandsteindenkmal. Wer Potsdam besucht, möchte gerne das Schloss Sanssouci mit den traumhaften Weinbergterrassen oder das Neue Palais besichtigen, welches Potsdams größtes Schloss ist. Die informative Sternwarte, das schöne Schloss Lindstedt, das berühmte Belvedere oder die Pfaueninsel sind weitere Höhepunkte bei einem Havelland Urlaub.

Brandenburg

In Brandenburg an der Havel wird im Museum im Frey-Haus das Katte-Schwert betrachtet, welches einst als Richtschwert diente und durch seine Inschriften besonders bekannt wurde. Im Domstift befindet sich ein weiteres interessantes Museum und die bezaubernden Parks der Stadt werden gerne besucht.

Nauen

Nauen ist reich an besonderen Bauten, wie der prächtigen Kirche in Markee, der Kirche Sankt Peter und Paul oder dem Wasserturm. Wunderschön ist die Altstadt, die nach den Besichtigungen zu Kaffee und Kuchen in ein Café einlädt.

Ribbeck

Natürlich denkt man beim Namen Havelland schnell an den Herrn Ribbeck - das gleichnamige Dorf , der Nauener Ortsteil Ribbeck, kann man besuchen. Dort warten Kirchenrundgänge und besonders köstlicher Kuchen auf die Gäste. Im idyllischen Ribbeck befindet sich das Schloss Ribbeck und wird nach seiner Renovierung ein ganz besonderes Ziel für alle kulturell Interessierten. Auch jetzt schon lohnt sich eine Wanderung oder eine Fahrt nach Ribbeck, wo man an der hübschen Dorfkirche den Birnbaum betrachten kann. Von Ribbeck aus geht es dann sicherlich zum nahen Schloss Nennhausen, wo einst Karoline von Briest lebte, deren Namen wir aus der berühmten Lektüre kennen. Besonders in Ribbeck lohnen Spaziergänge an den schönen Gebäuden vorbei und durch verträumte Gassen.

Foto: Ilya Kalachev

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Mosel

Mosel
Soll man den Liedern über die Mosel noch etwas hinzufügen? Wein und Gesang sind doch schon ein schöner Grund für den Besuch dieser alten Ferienregion im Western von Deutschland. Weinhänge, alte Burgen und Natürlich die Mosel selbst sind die landschaftliche Attraktion.

Taunus

Taunus
Die Lahn im Norden, der Rhein im Westen und dem Main im Süden schließen eines der schönsten Mittelgebirge Deutschlands ein, den Taunus. Mit fast fast 900 Metern ist der Feldberg der höchste Punkt im Taunus. Der Taunus ist als Land der Berge, Burgen und Bäder das perfekte Naherholungsgebiet für einen Kurzurlaub nicht nur für gestresste Großstädter aus dem Frankfurter Raum.

Spreewald

Spreewald
Das Biosphärenreservat Spreewald ist ein Traum von Natur. Die Kahnfahrten sind die Attraktion im Spreewald, dazu kommt die Geschichte und die Kultur der Sorben. Denn die haben in Jahrhunderten, wenn nicht Jahrtausenden, die einmalige Kulturlandschaft mit und um die Spree erschaffen.

Siegerland
Das Siegerland, eine völlig zu Unrecht vergessene touristische Perle. Wer kennt schon Südwestfalen? Wer gern Tennis spielt, segelt, radelt, Fallschirm springt oder auch winterliche Sportarten wie Skilanglauf und Eislaufen schätzt, der kann in allen Jahreszeiten das Siegerland gesund genießen.

Tuttlingen

Schwäbische Alb
Die Schwäbische Alb (oder "Schabenalb) ist - trotz anderslautenden Bekundungen - nicht geizig. Vor allem nicht, wenn es um Kultur und Landschaft geht, Klettern, Wandern, Entdecken gehen einher mit schöner Landschaft und alten Bräuchen.