Urlaub in Ostfriesland

Ostfriesland Sonnenuntergang Sonnenuntergang an der Nordsee vor Ostfriesland
(4.7) Bewertungen: 6

An der Nordseeküste kann ein Ostfriesland Urlaub Gäste jeden Alters erfreuen. Die niedersächsische Region im Nordwesten Deutschlands besteht aus den Landkreisen Leer, Aurich, Wittmund und der Stadt Emden. Ebenfalls gehören die Insen Borkum, Lütje Hörn, Memmert, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog und Spiekeroog zu Ostfriesland.

Die abwechslungsreiche Region begeistert immer wieder mit ihren vielen alten Bauwerken. So ist der schiefe Kirchturm von Suurhusen bekannt, steht im Guiness-Buch der Rekorde und zieht viele Neugierige an. Die Ludgerikirche ist der größte ostfriesische Sakralbau. Die Wasserschlösser Schloss Lütetsburg und Norderburg sind wunderschön zu besuchen und die historischen Straßenzüge wie der in Rysum sind ebenfalls besonders sehenswert.

Ostfriesland macht glücklich

Ostfriesland ist das Land hinter dem Deich – große Landesteile werden wirklich vom Deich geschützt. Sie liegen tiefer als der Meeresspiegel. Bunte Leuchttürme, die allgegenwärtigen Schafe und gemütlich Ortschaften sind die Symbole der Landschaft. Apropos Landschaft: Die ist weit, sehr weit – und flach. Optimale Bedingungen für den Urlaub auf dem Rad. Und so gehören die vielen Radtouren in Ostfriesland zu den „Exportschlagern“ der Urlaubsregion. In praktisch jedem Ort gibt es einen Fahrradverleih.

Das zweite große Plus ist natürlich die Nordsee mit dem Wattenmeer. An den gemütlichen Fischerorten entlang der Küste findet man nicht nur viele Ausflugsschiffe, die die Besucher für Schiffstouren zum Angeln oder einfach nur zu Ausflugsfahren zu den Ostfriesischen Inseln einladen. Wattwandern und ganz klassischer Badeurlaub an den weißen, ostfriesischen Stränden sind ebenfalls beliebt.

Ostfriesische Inseln

Klassisches Urlaubsziel in der deutschen Nordsee sind die ostfriesischen Inseln. Die meist autofreien Inseln Borkum, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog und Spiekeroog sind Kurorte mit gesunder Seeluft.

Köstliches aus Ostfriesland

Man muss schon sagen, dass 2,5 Kilogramm Teeverbrauch pro Kopf im Jahr wohl das Klischee vom Tee trinkenden Ostfriesen bestätigen können. Doch die Region hat mehr Kulinarisches zu bieten. Nicht nur der Ostfriesentee, welcher immer gleich in drei Durchgängen pro Tasse genossen wird, sondern auch Grünkohl mit Pinkel und Kassler erfreuen sich großer Beliebtheit. Der Grünkohl wird immer zusammen mit dem Fleisch gelagert und wird geerntet, nachdem er einen Tag lang im Frost stand

Natürlich genießt man bei einem Urlaub in Ostfriesland sicherlich mindestens ein mal Labskaus, der schon seit ehedem die Seemänner stärkte. Dazu gereicht werden Matjes oder Rollmops. Krabben auf Schwarzbrot und viel geräucherter Fisch stehen auf dem Speiseplan und nur an Silvester genießt man die Neujahrshörnchen, jene köstlichen harten Waffelröllchen.

Brauchtum in Ostfriesland

Neben dem schön geschmückten Maibaum, der am Tag vor dem 1. Mai aufgestellt wird, gibt es beim Urlaub in Ostfriesland immer wieder Brauchtümliches zu erleben. Man erlebt das Martinisingen und auch auch das Brautpfadlegen an Christi Himmelfahrt. Unverheiratete müssen an ihrem 30. Geburtstag, wenn sie diesen unverheiratet verbringen, Treppe fegen oder Klinken putzen. Dies geschieht dann an öffentlichen Gebäuden. Erst wenn sich ein Junggeselle oder eine Jungegesellin erbarmt und den oder die Putzende mit einem Kuss erlöst endet das Ganze. A

Auf Borkum feiert man Klassohm in der Nacht vom 5. zum 6. Dezember. Diese Veranstaltung ist aber entgegen gesetzt der Gleichberechtigung nur den männlichen Insulanern vorbehalten. Beim Ostfriesland Urlaub kann man also in vielen Monaten etwas vom traditionellen Charme der Region erleben und sieht vielleicht sogar die herrlich geschmückten, handgefertigten Bögen, welche man über einem Hochzeitspaar oder jubilierenden Ehepaar trägt. Vielleicht begegnet einem auch eine Alte Socke- diese Bezeichnung erhält in Ostfriesland ein unverheirateter Mann, der bereits seinen 25. Geburtstag gefeiert hat.

Foto: Rainer Lenk

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Mosel

Mosel
Soll man den Liedern über die Mosel noch etwas hinzufügen? Wein und Gesang sind doch schon ein schöner Grund für den Besuch dieser alten Ferienregion im Western von Deutschland. Weinhänge, alte Burgen und Natürlich die Mosel selbst sind die landschaftliche Attraktion.

Taunus

Taunus
Die Lahn im Norden, der Rhein im Westen und dem Main im Süden schließen eines der schönsten Mittelgebirge Deutschlands ein, den Taunus. Mit fast fast 900 Metern ist der Feldberg der höchste Punkt im Taunus. Der Taunus ist als Land der Berge, Burgen und Bäder das perfekte Naherholungsgebiet für einen Kurzurlaub nicht nur für gestresste Großstädter aus dem Frankfurter Raum.

Spreewald

Spreewald
Das Biosphärenreservat Spreewald ist ein Traum von Natur. Die Kahnfahrten sind die Attraktion im Spreewald, dazu kommt die Geschichte und die Kultur der Sorben. Denn die haben in Jahrhunderten, wenn nicht Jahrtausenden, die einmalige Kulturlandschaft mit und um die Spree erschaffen.

Siegerland
Das Siegerland, eine völlig zu Unrecht vergessene touristische Perle. Wer kennt schon Südwestfalen? Wer gern Tennis spielt, segelt, radelt, Fallschirm springt oder auch winterliche Sportarten wie Skilanglauf und Eislaufen schätzt, der kann in allen Jahreszeiten das Siegerland gesund genießen.

Tuttlingen

Schwäbische Alb
Die Schwäbische Alb (oder "Schabenalb) ist - trotz anderslautenden Bekundungen - nicht geizig. Vor allem nicht, wenn es um Kultur und Landschaft geht, Klettern, Wandern, Entdecken gehen einher mit schöner Landschaft und alten Bräuchen.