Sächsische Schweiz

Bastei Die Bastei, eine Felsformation über der Elbe in der Sächsischen Schweiz
(5) Bewertungen: 1

Mystische Landschaft, bizarre Formen und viele Ruinen - die Sächsische Schweiz. Wer einen Elbsteingebirge Urlaub verbringt, den führt die erholsame Reise oft in die Sächsische Schweiz. Die Felsformationen der Region sind sehr Phantasie anregend und viele von ihnen erhielten Namen wie Lilienstein, Königstein und das Wahrzeichen des Elbsteingebirges ist die Barbarine.

In vergangenen Zeiten wurde die Sächsische Schweiz immer wieder auf den Handelswegen durchquert und so errichtete man zum Schutz dieser Wege zahlreiche Burgen, von denen heute überwiegend Ruinen stehen. Die Burg Hohenstein oder die Festung Falkenstein sind jedoch noch gut erhalten. Die stattliche Anlage der Burg Hohenstein stammt aus dem frühen 13. Jahrhundert und ist über den Marktplatz des Ortes zugänglich. Die Festung Königstein ist eine sehr schöne Burg, welcher über zwei Aufzüge verfügt, die eine Besichtigung der Festung beim Elbsteingebirge Urlaub angenehm machen.

Wandern im Nationalpark, Klettern und Radeln in der Sächsischen Schweiz

Der Nationalpark Sächsische Schweiz lädt ein, seine 93 Quadratkilometer wandernd zu erkunden und schenkt hierbei viel Erholung während man sich durch die gesunde Natur bewegt. In den Gebieten des Nationalparks, zu denen das Polenztal, der Uttewalder Grund, Brand und die Schrammsteine, das Kirnitztal und der Große Winterberg gehören, lernt man viel über die regionale Tier- und Pflanzenwelt. Wer gerne klettert, wird bei einem Elbsteingebirge Urlaub die zahlreichen Sandsteinfelsen nutzen wollen. Man sollte sich informieren, welche Kletterhilfen an den Felsen erlaubt sind, die man erklimmen möchte. Doch bei über 1.000 Klettergipfeln findet wirklich jeder seinen Favoriten. Man darf auch unter den als Boofen bekannten Felsvorsprüngen übernachten, wobei immer auf den Naturschutz geachtet werden sollte. Mit dem Rad kann man sehr schön durch Orte wie Königstein gelangen und an allen Sehenswürdigkeiten anhalten.

Sehenswertes beim Elbsteingebirge Urlaub

Gern besuchte Orten und Bauten sind der Papststein mit dem Aussichtsturm und dem Restaurant, die Burgruine Wehlen und das nahe Felsentor, das Bielatal und die Bärensteine bei Weißig. Die Miniaturparkanlage in Wehlen, die man als Kleine Sächsische Schweiz kennt, ist ein sehr schöner Überblick der Region. Eine Fahrt mit der historischen Überlandstraßenbahn Kirnitzschtalbahn ist für Urlauber jeden Alters ein Erlebnis und die Idagrotte des Friensteins am Nordhang des Großen Winterbergs, wo man sehr gut klettern kann, ist ein beliebtes Ausflugsziel. Als Kuhstall kennt man ein Felsentor auf dem Neuen Wildenstein von dem aus man auch den Lichtenhainer Wasserfall besuchen kann, der sich südlich davon befindet. Der Elbsteingebirge Urlaub führt in eine sehr ursprüngliche Naturlandschaft, die wie geschaffen für viel Bewegung ist. Die attraktiven kleinen und größeren Orte der Region sind sehr gut für Besuche geeignet und durch die historischen Bauten erhält man einen kleinen Einblick in die Vergangenheit.

Foto: Nikater / wikipedia, Public Domain

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Mosel

Mosel
Soll man den Liedern über die Mosel noch etwas hinzufügen? Wein und Gesang sind doch schon ein schöner Grund für den Besuch dieser alten Ferienregion im Western von Deutschland. Weinhänge, alte Burgen und Natürlich die Mosel selbst sind die landschaftliche Attraktion.

Taunus

Taunus
Die Lahn im Norden, der Rhein im Westen und dem Main im Süden schließen eines der schönsten Mittelgebirge Deutschlands ein, den Taunus. Mit fast fast 900 Metern ist der Feldberg der höchste Punkt im Taunus. Der Taunus ist als Land der Berge, Burgen und Bäder das perfekte Naherholungsgebiet für einen Kurzurlaub nicht nur für gestresste Großstädter aus dem Frankfurter Raum.

Spreewald

Spreewald
Das Biosphärenreservat Spreewald ist ein Traum von Natur. Die Kahnfahrten sind die Attraktion im Spreewald, dazu kommt die Geschichte und die Kultur der Sorben. Denn die haben in Jahrhunderten, wenn nicht Jahrtausenden, die einmalige Kulturlandschaft mit und um die Spree erschaffen.

Siegerland
Das Siegerland, eine völlig zu Unrecht vergessene touristische Perle. Wer kennt schon Südwestfalen? Wer gern Tennis spielt, segelt, radelt, Fallschirm springt oder auch winterliche Sportarten wie Skilanglauf und Eislaufen schätzt, der kann in allen Jahreszeiten das Siegerland gesund genießen.

Tuttlingen

Schwäbische Alb
Die Schwäbische Alb (oder "Schabenalb) ist - trotz anderslautenden Bekundungen - nicht geizig. Vor allem nicht, wenn es um Kultur und Landschaft geht, Klettern, Wandern, Entdecken gehen einher mit schöner Landschaft und alten Bräuchen.