Urlaub im Weserbergland

Bahnhof Göttingen Göttingen ist eines der Tore zum Weserbergland
(4) Bewertungen: 1

Bei einem Urlaub im Weserbergland befindet man sich in einer Region, die als Mittelgebirge an der Weser zwischen Münden und Porta Westfalica liegt. Viele interessante Orte in der Natur als auch ansprechende Städte befinden sich im Weserbergland. Zu den bekannten Städten gehören Bad Oyenhausen, bad Pyrmont, Holzminden, Vlotho, Hameln, Minden, Lemgo und auch Bad Salzuflen. Wirklich märchenhaft zu wissen ist, dass die Märchen Dornröschen und auch Schneewittchen im Weserbergland ihren Ursprung gefunden haben sollen. Überdies bekannt sind auch die Märchen des Rattenfängers von Hameln und des Barons von Münchhausen, der aus Bodenwerder kam.

Die Natur erleben im Weserbergland: Im Weserbergland Urlaub sind Wanderungen durch den Naturpark Weserbergland Schaumburg-Hameln ein schönes wie auch gesunden Erlebnis. Mit dem Rad befährt man gern den Weserradweg, welcher als 500 Kilometer langer Fernradweg zur Verfügung steht. An der Weser entlang kann man die Landschaft genießen, während man auch mit Kindern sehr angenehm radelt. Viele Motorradfahrer entdecken das Weserbergland zunehmend für sich und genießen hierbei den Köterberg insbesondere.

In Burgen und Städten im Weserbergland: Die Sababurg, in der das Dornröschen gelebt haben soll und auch die Trendelburg, welcher nachgesagt wird, Rapunzels Zuhause gewesen zu sein sind zwei schöne historische Gebäude, die man bei einem Weserbergland Urlaub sehen kann. Das Kaiserpalais in Bad Oyenhausen ist ebenfalls sehenswert und wer die Stadt erkundet möchte sicher auch in die Museen wie dem Museumshof und dem Deutschen Märchen- und Wesersagenmuseum. Die hübschen Fachwerkfassaden Mindens, das Puppenmuseum und die schöne Bäckerstraße ergänzen das städtische Erleben beim Weserbergland Urlaub. Bad Salzfuflen ist sehr reich an historischen Gebäuden wie der Kilianskirche, der Erlöserkirche und den reich beschnitzten Fachwerkhäusern, deren Parterren oft Läden beherbergen. Das Rathaus Bad Salzuflens ebenso wie die Villa Roseneck und das Schloss Stietencron einen prächtigen Anblick. In Porta Westfalica kann man das Museum für Bergbau und Erdgeschichte besuchen, den Wittekindsberg mit dem Kaiser-Wilhelm-Denkmal begehen und auch die Wittekindsburg mit ihrer Gastronomie erleben. Den Namen des so beliebten Herzogs der Sachsen aus dem Frühmittelalter wird man bei einem Weserbergland Urlaub immer wieder hören. Sei es in der Bezeichnung Wittekindsland, Wittekindsquelle oder auch bei den verschiedenen Denkmälern. Eine andere Variante des Namens ist Widukind- diesen Beinamen trug jener Herzog, der während der Christianisierungszeit gegen Karl den Großen kämpfte und sich schließlich taufen lies. Hameln präsentiert sich natürlich völlig frei von Ratten und bezog diese Assoziation von jenem Märchen aus dem Jahre 1284. Mit seinen zahlreichen Fachwerkbauten ist Hameln wie geschaffen für Stadtrundgänge und auch die Museen, das Theater, das Hochzeitshaus, die Wesermühle, die Münsterkirche und natürlich das Rattenfängerhaus sollten bei einem Besuch der Stadt nicht fehlen.

Foto: Markus Lenk

Solling

Märchenhafte Landschaftsbilder im Solling: Mitten im schönen Weserbergland gelegen kann man rund um dieses Mittelgebirge sehr viel...

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Mosel

Mosel
Soll man den Liedern über die Mosel noch etwas hinzufügen? Wein und Gesang sind doch schon ein schöner Grund für den Besuch dieser alten Ferienregion im Western von Deutschland. Weinhänge, alte Burgen und Natürlich die Mosel selbst sind die landschaftliche Attraktion.

Taunus

Taunus
Die Lahn im Norden, der Rhein im Westen und dem Main im Süden schließen eines der schönsten Mittelgebirge Deutschlands ein, den Taunus. Mit fast fast 900 Metern ist der Feldberg der höchste Punkt im Taunus. Der Taunus ist als Land der Berge, Burgen und Bäder das perfekte Naherholungsgebiet für einen Kurzurlaub nicht nur für gestresste Großstädter aus dem Frankfurter Raum.

Spreewald

Spreewald
Das Biosphärenreservat Spreewald ist ein Traum von Natur. Die Kahnfahrten sind die Attraktion im Spreewald, dazu kommt die Geschichte und die Kultur der Sorben. Denn die haben in Jahrhunderten, wenn nicht Jahrtausenden, die einmalige Kulturlandschaft mit und um die Spree erschaffen.

Siegerland
Das Siegerland, eine völlig zu Unrecht vergessene touristische Perle. Wer kennt schon Südwestfalen? Wer gern Tennis spielt, segelt, radelt, Fallschirm springt oder auch winterliche Sportarten wie Skilanglauf und Eislaufen schätzt, der kann in allen Jahreszeiten das Siegerland gesund genießen.

Tuttlingen

Schwäbische Alb
Die Schwäbische Alb (oder "Schabenalb) ist - trotz anderslautenden Bekundungen - nicht geizig. Vor allem nicht, wenn es um Kultur und Landschaft geht, Klettern, Wandern, Entdecken gehen einher mit schöner Landschaft und alten Bräuchen.