Festspiele

Festspiele Festspiele
(0) Bewertungen: 0

Festspiele in Deutschland gehören mit zu den größten Events in Deutschland und bilden oft den Grund für Kurzreisen, einem Wochenendurlaub oder auch einer Städtereise innerhalb Deutschland. Die meisten Festspiele in Deutschland finden in der Haupturlaubszeit der Deutschen, zwischen den Monaten Mai und Oktober statt. Als Festspiele werden Events in Deutschland benannt, die regelmäßig, oft sogar jährlich wiederkehren und Auszüge aus der Geschichte von der Antike bis in den Dreißigjährigen Krieg, nur selten jüngeren Datums widerspiegeln.

Die vielleicht bekanntesten und zugleich ältesten Festspiele in Deutschland sind die Festspiele in Oberammergau, auch bekannt als die Passionsspiele in Oberammergau. Man schrieb das Jahr 1633, als eine kleine Gruppe in Oberammergau beschloss, alle 10 Jahre an das Leiden, das Sterben und auch an die Auferstehung Jesus Christus zu erinnern. Hintergrund dieser Aktion war das unendliche Leiden und Sterben der Menschen im Dreißigjährigen Krieg. Die nächsten Passionsspiele in Oberammergau finden vom 15. Mai bis 03. 10. 2010 statt und bereits vor 10 Jahren zählte man über eine halbe Millionen Besucher aus allen Teilen der Welt. Die Passionsspiele in Oberammergau sind ebenso wie die legendären Wagner-Festspiele in Bayreuth ein sehr guter Beweis, dass Kultur in Deutschland eng im Zusammenhang mit dem Fremdenverkehr in Deutschland in Zusammenhang steht und ein rechtzeitiges Buchen von Ferienwohnungen und Hotels in Deutschland oft ratsam ist.

Das Festspielhaus in Bayreuth zählt im Sommer zu den vielleicht begehrtesten Häusern hinsichtlich Kultur und Geschichte in Deutschland. Über eine hohe Zahl an Besuchern und Feriengästen in den Ferienwohnungen und Hotels kann Bayreuth in der Zeit der Wagner-Festspiele in Bayreuth nicht klagen. Ähnlich gestaltet sich die Besucherzahl der Feriengäste in den Ferienwohnungen in Bad Hersfeld. Die Festspiele in Bad Hersfeld zählen seit 60 Jahren zu den bekanntesten Schauspieltheatern unter freiem Himmel und der Veranstalter behauptet gerne von sich, europaweit mit „Carmen“, „Wilhelm Tell“ oder auch „die Brüder Löwenherz“ nur wenig vergleichbare Konkurrenz zu besitzen. Mit rund 200.000 Zuschauern stellen sich mit beispielsweise mit „Aida“, Orchesterkonzerten, „das Herz der Finsternis“ von Mitte Juli bis Mitte August auch die Bregenzer Festspiele am Bodensee vor. Die Festspiele in Eutin begeistern regelmäßig mit Opern wie dem „Freischütz“ oder „La Traviata“.

Mit mehr als 70.000 Zuschauern ist die Besucherzahl bei den Schlossfestspielen in Schwerin deutlich kleiner. Dennoch trumpfen ebenso die Schlossfestspiele in Stuttgart oder in Neustrelitz mit zauberhaften Kulissen und einzigartigen Darbietungen. Bei den Festspielen in Heppenheim begann alles bereits vor mehr als 35 Jahren. Mit dem Opernwerk „Jedermann“ nahm die Entwicklung der Festspiele in Heppenheim ein sehr schnell ungeahntes Format an und begeistert heute mit unterschiedlichen Werken rund 25.000 Zuschauer jährlich. Mitten in der Sommersaison in Mecklenburg Vorpommern und bei rechtzeitiger Buchung von Ferienwohnungen und Hotels in Mecklenburg Vorpommern begeistern erst seit wenigen Jahren die Ostseefestspiele in den maritimen Kulissen in den Häfen der Hansestädte Stralsund und Greifswald. Unvergessen und legendär treten sie gegen die Vineta-Festspiele auf Usedom und in Barth und gegen die Historie der Störtebekerfestspiele auf der Insel Rügen an. Unvergessen und ebenfalls bereits Legenden in der Kultur Deutschland schreibend, bleiben die Karl-May-Festspiele, deren Original unbedingt nach Bad Segeberg gehört.

Foto: MArkus Lenk

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Mosel

Mosel
Soll man den Liedern über die Mosel noch etwas hinzufügen? Wein und Gesang sind doch schon ein schöner Grund für den Besuch dieser alten Ferienregion im Western von Deutschland. Weinhänge, alte Burgen und Natürlich die Mosel selbst sind die landschaftliche Attraktion.

Taunus

Taunus
Die Lahn im Norden, der Rhein im Westen und dem Main im Süden schließen eines der schönsten Mittelgebirge Deutschlands ein, den Taunus. Mit fast fast 900 Metern ist der Feldberg der höchste Punkt im Taunus. Der Taunus ist als Land der Berge, Burgen und Bäder das perfekte Naherholungsgebiet für einen Kurzurlaub nicht nur für gestresste Großstädter aus dem Frankfurter Raum.

Spreewald

Spreewald
Das Biosphärenreservat Spreewald ist ein Traum von Natur. Die Kahnfahrten sind die Attraktion im Spreewald, dazu kommt die Geschichte und die Kultur der Sorben. Denn die haben in Jahrhunderten, wenn nicht Jahrtausenden, die einmalige Kulturlandschaft mit und um die Spree erschaffen.

Siegerland
Das Siegerland, eine völlig zu Unrecht vergessene touristische Perle. Wer kennt schon Südwestfalen? Wer gern Tennis spielt, segelt, radelt, Fallschirm springt oder auch winterliche Sportarten wie Skilanglauf und Eislaufen schätzt, der kann in allen Jahreszeiten das Siegerland gesund genießen.

Tuttlingen

Schwäbische Alb
Die Schwäbische Alb (oder "Schabenalb) ist - trotz anderslautenden Bekundungen - nicht geizig. Vor allem nicht, wenn es um Kultur und Landschaft geht, Klettern, Wandern, Entdecken gehen einher mit schöner Landschaft und alten Bräuchen.