Travemünder Woche

Segelschiff Segelschiff
(0) Bewertungen: 0

Die Travemünder Woche zählt zu den ältesten und größten Segelwettbewerben in Deutschland. Bei der internationalen Regatta-Serie fungiert der Lübecker Yacht-Club gemeinsam mit weiteren Segelsportvereinen aus Norddeutschland seit dem Jahr 1892 einmal jährlich in der Lübecker Bucht vor Travemünde als Veranstalter.

Die Travemünder Woche wird in der Regel jedes Jahr Ende Juli veranstaltet. Die Veranstaltung ist geringfügig kleiner als die Kieler Woche, aber nichtsdestotrotz die größte Regatta-Serie der Welt. Die 121. Ausgabe der Travemünder Woche fand im Jahr 2010 statt. Mehr als eine Million Besucher aus Deutschland und dem Ausland besuchen im Schnitt während der letzten Jahre die Travemünder Woche (TW). Rund 1.500 Seglerinnen und Segler aus 20 Ländern kämpften in fast 400 offiziellen Rennen um mit 27 Meisterschaften vor einem dankbaren Publikum, das vor allen Dingen die täglichen Wettfahrten während der Travemünder Woche interessiert.

Während der Travemünder Wochen werden Rennen in vielen verschiedenen Bootsklassen veranstaltet, wie zum Beispiel in den Klassen 420er, Contender, Drachen, Europe, Korsar, Forty Niner, Pirat, Sportboot Klasse, Tornado, O-Jolle und IMS. Traditionell findet während der Travemünder Woche das Hauptgeschehen auf dem Wasser statt, aber auch das Landprogramm kann sich sehen lassen: Die Segelrennen der Travemünder Woche werden stets von einem attraktiven Volksfest-Programm begleitet, das Veranstaltungen zwischen Priwall und dem Mövenstein am Brodtener Ufer für die Scharen von Besuchern bereithält, die dem Ereignis am Ostseestrand in Travemünde beiwohnen wollen.

Gute Stimmung ist während der Travemünder Woche garantiert – und das bei freiem Eintritt. Für gute Musik und Unterhaltung ist bestens besorgt, wenn die Besucher den aktiven Teilnehmern bei deren Vor- und Nachbereitungen zuschauen. Die Finanzierung der Travemünder Woche, die ein Gesamtbudget von etwa 700.000 Euro veranschlagt, stützt sich auf die Unterstützung zahlreicher Partner wie zum Beispiel Lübzer, Volkswagen und der Wassersportmesse boot aus Düsseldorf.

Foto: Norbert Waldhausen auf Pixabay

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Mosel

Mosel
Soll man den Liedern über die Mosel noch etwas hinzufügen? Wein und Gesang sind doch schon ein schöner Grund für den Besuch dieser alten Ferienregion im Western von Deutschland. Weinhänge, alte Burgen und Natürlich die Mosel selbst sind die landschaftliche Attraktion.

Taunus

Taunus
Die Lahn im Norden, der Rhein im Westen und dem Main im Süden schließen eines der schönsten Mittelgebirge Deutschlands ein, den Taunus. Mit fast fast 900 Metern ist der Feldberg der höchste Punkt im Taunus. Der Taunus ist als Land der Berge, Burgen und Bäder das perfekte Naherholungsgebiet für einen Kurzurlaub nicht nur für gestresste Großstädter aus dem Frankfurter Raum.

Spreewald

Spreewald
Das Biosphärenreservat Spreewald ist ein Traum von Natur. Die Kahnfahrten sind die Attraktion im Spreewald, dazu kommt die Geschichte und die Kultur der Sorben. Denn die haben in Jahrhunderten, wenn nicht Jahrtausenden, die einmalige Kulturlandschaft mit und um die Spree erschaffen.

Siegerland
Das Siegerland, eine völlig zu Unrecht vergessene touristische Perle. Wer kennt schon Südwestfalen? Wer gern Tennis spielt, segelt, radelt, Fallschirm springt oder auch winterliche Sportarten wie Skilanglauf und Eislaufen schätzt, der kann in allen Jahreszeiten das Siegerland gesund genießen.

Tuttlingen

Schwäbische Alb
Die Schwäbische Alb (oder "Schabenalb) ist - trotz anderslautenden Bekundungen - nicht geizig. Vor allem nicht, wenn es um Kultur und Landschaft geht, Klettern, Wandern, Entdecken gehen einher mit schöner Landschaft und alten Bräuchen.