Urlaub im Odenwald

Odenwald Der Odenwald ist Spielort vieler Sagen und Geschichten der Deutschen
(4) Bewertungen: 3

Frische Luft schnuppern und grenzenlos wandern - hat man sich für einen Urlaub im Odenwald entscheiden, dann sicherlich weil das schöne Mittelgebirge, das in drei Bundesländer hinein reicht, so viel Abwechslung und besondere Naturerlebnisse schenkt.

Fossilien aus der Grube Messel

Was aus einem ehemaligen Ölschiefer-Tagebau werden kann, wenn dort hervorraged erhaltene Fossilien gefunden werden, zeigt die Grube Messel im Landkreis Darmstadt-Dieburg. Die Grube ist seit 1995 die erste deutsche Weltnaturerbestätte. Im Besucherzentrum der Grube in Messel findet man Einblicke in die Zeit des Eozäns, einer Zeit vor rund 40 Millionen Jahren, aus denen die Fossilienfinde stammen.

Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald

Gleich m die Ecke der Grube Messel findet man den Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald. Im Jahr 2002 erhielt die Region Bergstraße neben dem Titel "Naturpark" auch noch den Status "Geopark". Geoparks sind Gebiete mit einer einzigartigen Landschaft, besonderen Fossil- oder Mineralfundstellen oder bedeutenden geologischen Formationen. Das Besucherzentrum des Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald findet man in Lorsch.

Wandern auf Sonnenweg und Burgenweg

Wer in die Wanderschuhe geschlüpft ist, erlebt im Odenwald gerne den Sonnenweg auf dem Hochplateau von Hesselbach. Wer hier wandert, erfreut sich an vielen Bildstöcken, der kleinen Kirche mit der schwarzen Madonna und dem Anblick des Römerkastells. Der Odenwald selbst wirbt mit dem Slogan "Auf Natur umschalten".Die zahlreichen Bauwerke, welche einem auf dem Weg begegnen und die schönen Möglichkeiten, seine Pausen zu verbringen machen den Sonnenweg zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Der Fernwanderweg Burgenweg ist über 80 Kilometer lang und gleicher Maßen für Biker und Wanderer geeignet. Tagestouren auf dem Burgenweg sind natürlich möglich und so gelangt man an Aussichtspunkte, Denkmäler in der Natur und findet immer wieder gute kulinarische Verpflegung. Von Zwingenberg aus gelangt man wandernd zur gleichnamigen Burg und von dort zur Wolfsschlucht. Man sieht die Burgruine Stolzeneck auf dem Wanderweg und blickt von der Teufelskanzel hinab in das schöne Neckartal.

Eine regelrechte Wanderregion ist das Beerfeldener Land inmitten dem Naturpark „Bergstraße-Odenwald“.

Ausflugsziele im Odenwald

Die Deutsche Greifenwarte in der Burg Guttenberg am Neckar in Haßmersheim ist ein ideales Ausflugsziel für Familien mit kleinen und auch größeren Kindern. Innerhalb der ergreifenden mittelalterlichen Kulisse erlebt man den Garten der Mythologie, besucht den Wehrturm und erlebt dann die schönen Tiere bei ihren Flügen.

Neben den bekannten Zoos in Heidelberg und Frankfurt am Main ist das Vivarium Darmstadt gut zu besuchen. Seltene und bedrohte Tier finden haben hier ein geschütztes Zuhause und tierische Bewohner des ganzen Globus sind zu sehen. Die Afrikaanlage ist hierbei ebenso sehenswert wie die Watvogelvoliere.

Wenn das Wetter schlecht ist kann man mit Kindern von einem Alter bis 14 Jahre Fabulas Zauberwelt in Michelstadt und ebenso den Hallenspielplatz BennÜ in Mosbachen besuchen.

Ein Urlaub im Odenwald kann genutzt werden, um eine der beeindruckensten und größten süddeutschen Burganlagen zu sehen. Ihre Geschichte reicht über 850 Jahre in die Vergangenheit und eine Führung lohnt sich hier auf jeden Fall. Die Villa Haselburg bei Höchst im Odenwald präsentiert in Form eines Freilichtmuseums eine römische Villa mit Jupiter-Heiligtum, einem Badegebäude und einem Wirtschaftstrakt. Die ausgegrabenen Überreste aus der Antike vermitteln ein gutes Bild der einstigen Lebensumstände ihrer Bewohner.

Die Deutsche Limesstraße durchquert den Odenwald und ist ein UNESCO Welterbe. Der Galgen in Beerfelden diente bis in das 18. Jahrhunderte als Hinrichtungsstelle, die bewusst an einen herrlichen Naturort gesetzt wurde, damit die verurteilte Person noch ein letzte Mal die Schönheit der Welt erblicken konnte, ehe sie der Strafe zugeführt wurde.

Foto: Markus Lenk

Beerfelder Land

Beerfelder Land

Das Beerfelder Land wird beworben mit einem Zusammenschluss der Orte Beerfelden, Rothenberg, Sensbachtal und Hesseneck. Man findet eine schicke Wanderregion mitten im Odenwald, die sich wirklich für den erholsamen Urlaub lohnt.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Mosel

Mosel
Soll man den Liedern über die Mosel noch etwas hinzufügen? Wein und Gesang sind doch schon ein schöner Grund für den Besuch dieser alten Ferienregion im Western von Deutschland. Weinhänge, alte Burgen und Natürlich die Mosel selbst sind die landschaftliche Attraktion.

Taunus

Taunus
Die Lahn im Norden, der Rhein im Westen und dem Main im Süden schließen eines der schönsten Mittelgebirge Deutschlands ein, den Taunus. Mit fast fast 900 Metern ist der Feldberg der höchste Punkt im Taunus. Der Taunus ist als Land der Berge, Burgen und Bäder das perfekte Naherholungsgebiet für einen Kurzurlaub nicht nur für gestresste Großstädter aus dem Frankfurter Raum.

Spreewald

Spreewald
Das Biosphärenreservat Spreewald ist ein Traum von Natur. Die Kahnfahrten sind die Attraktion im Spreewald, dazu kommt die Geschichte und die Kultur der Sorben. Denn die haben in Jahrhunderten, wenn nicht Jahrtausenden, die einmalige Kulturlandschaft mit und um die Spree erschaffen.

Siegerland
Das Siegerland, eine völlig zu Unrecht vergessene touristische Perle. Wer kennt schon Südwestfalen? Wer gern Tennis spielt, segelt, radelt, Fallschirm springt oder auch winterliche Sportarten wie Skilanglauf und Eislaufen schätzt, der kann in allen Jahreszeiten das Siegerland gesund genießen.

Tuttlingen

Schwäbische Alb
Die Schwäbische Alb (oder "Schabenalb) ist - trotz anderslautenden Bekundungen - nicht geizig. Vor allem nicht, wenn es um Kultur und Landschaft geht, Klettern, Wandern, Entdecken gehen einher mit schöner Landschaft und alten Bräuchen.