Urlaub im Oldenburger Münsterland

Oldenburger Münsterland Heidelandschaft im Oldenburger Münsterland
(3.5) Bewertungen: 2

Im Bundesland Niedersachsen befinden sich die beiden Landkreise Cloppenburg und Vechta, die den örtlichen Rahmen für die Region Oldenburger Münsterland bilden. Auf Grund der landschaftlichen Schönheit lädt die Natur im Oldenburger Münsterland zu Wanderungen, Spaziergängen und sommerlichem Schwimmen ein.

Fünf Ferienregionen gehören zum Oldenburger Münsterland: Die Dammer Berge mit dem Dümmer See, die fisch- und vogelreiche Thülsfelder Talsperre, die Moorgebiete im Nordkreis Vechta und die Flusslandschaft des Hasetals. Dazu kommt das Barßel-Saterland im Norden.

Dammer Berge

Es werden die Dammer Berge besucht, die auch Ort des Wassersportzentrums Dümmer sind. Zudem bietet diese waldreiche Landschaft viel Raum zum Wandern, besteigen der vielen Aussichtstürme auf dem Steigenberg und dem Mordkuhlenberg. Hier kann man dann den Naturpark Dümmer in den niedersächsischen Landkreisen Osnabrück, Diepholz, Vechta und dem nordrhein-westfälischen Kreis Minden-Lübbecke überblicken und bis zum Dümmer schauen. Der Dammer See bietet einen Lehrpfad zum Thema Flora und Fauna. Der Dümmer mit den Uferorten Lembruch, Dümmerlohausen und Hüde bietet viel Raum für schöne Nachmittage an und im Wasser. Gastronomische Versorgung wird durch die Uferorte gewährleistet und es wird darauf geachtet, der natur durch die Gäste keinen Schaden zuzufügen. So kann man bei einem Urlaub am Dümmer sorglose Stunden verbringen.

Talsperre Thülsfeld

Die Talsperre Thülsfeld befindet sich bei Friesoythe in der Nähe von Oldenburg im Oldenburger Münsterland und ist nicht nur bei Anglern sowie Fischern sehr beliebt. Uferspaziergänge führen durch herrlich mit Heideblüte bewachsene Wiesen und baumreiche Gebiete. Durch die Nähe der Stadt Oldenburg bietet sich eine Vielzahl an Erlebnismöglichkeiten. So befindet sich an der Talsperre ein Golfplatz und auch eine Kletterwand. Natürlich sind die beiden Sandstrände, welche von der DLRG betreut werden, sehr gerne besucht. Mit dem Rad kann man im eignen Tempo das Ufer befahren und somit auch mit Kindern schöne Ausflüge zu den Badebereichen machen.

Hasetal

Im Hasetal liegen viele sehenswerte Orte innerhalb einer besonders schönen Landschaft. Bersenbrück, Lastrup, Herzlake, Meppen und Haselünne zählen zu ihnen. Die Kreisstadt Meppen wird nicht nur zum Einkaufen gern besucht, sondern bietet mit der Emsländischen Freilichtbühne Meppen, dem Stadtmuseum in der Arenbergischen Rentei, dem Kunstzentrum an der Koppelschleuse und den schönen historischen Bauwerken so viel mehr. Das mittelalterliche Rathaus, die spätgotische Propsteikirche und die Residenz sollten bei einem Stadtrundgang unbedingt besichtigt werden. Romantisch sind die Herrenmühle und die Höltingmühle am Fluss in die Landschaft der Stadtumgebung eingefügt und laden zu einem Abstecher bei einem Spaziergang ein.

Boxenstopp-Route für Ratwanderer

Mit dem Drahtesel ist man bei einem Urlaub auf der Boxenstopp-Route auf gesunde Weise unterwegs. Dieser Radfernweg führt jede radelnd durch alle beliebten Erholungsgebiete im Oldenburger Münsterland. Somit ereicht man nicht nur die Talsperre Thülsfeld, die Dammer Berge und den Dümmer, sondern auch die Moorgebiete Vechtas, das Hasetal und das Barßel-Saterland.

Foto: Dago Wiedamann

Dammer Berge

Dammer Berge

Rund um den zweitgrößten See Niedersachsens in den Dammer Bergen liegt eine bodenständige Ferienregion: Vom Entspannen am See über eine interessante Kultur und Geschichte bis zu bequemen Camping- und Caravanstellpätzen findet man alles, was Landurlaub ausmacht.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Mosel

Mosel
Soll man den Liedern über die Mosel noch etwas hinzufügen? Wein und Gesang sind doch schon ein schöner Grund für den Besuch dieser alten Ferienregion im Western von Deutschland. Weinhänge, alte Burgen und Natürlich die Mosel selbst sind die landschaftliche Attraktion.

Taunus

Taunus
Die Lahn im Norden, der Rhein im Westen und dem Main im Süden schließen eines der schönsten Mittelgebirge Deutschlands ein, den Taunus. Mit fast fast 900 Metern ist der Feldberg der höchste Punkt im Taunus. Der Taunus ist als Land der Berge, Burgen und Bäder das perfekte Naherholungsgebiet für einen Kurzurlaub nicht nur für gestresste Großstädter aus dem Frankfurter Raum.

Spreewald

Spreewald
Das Biosphärenreservat Spreewald ist ein Traum von Natur. Die Kahnfahrten sind die Attraktion im Spreewald, dazu kommt die Geschichte und die Kultur der Sorben. Denn die haben in Jahrhunderten, wenn nicht Jahrtausenden, die einmalige Kulturlandschaft mit und um die Spree erschaffen.

Siegerland
Das Siegerland, eine völlig zu Unrecht vergessene touristische Perle. Wer kennt schon Südwestfalen? Wer gern Tennis spielt, segelt, radelt, Fallschirm springt oder auch winterliche Sportarten wie Skilanglauf und Eislaufen schätzt, der kann in allen Jahreszeiten das Siegerland gesund genießen.

Tuttlingen

Schwäbische Alb
Die Schwäbische Alb (oder "Schabenalb) ist - trotz anderslautenden Bekundungen - nicht geizig. Vor allem nicht, wenn es um Kultur und Landschaft geht, Klettern, Wandern, Entdecken gehen einher mit schöner Landschaft und alten Bräuchen.