Skihallen in Deutschland

Schneekanone Beim Indoorski in den deutschen Skihallen sorgen kleinere Schneekanonen für den Neuschnee
(0) Bewertungen: 0

Die Zeiten, in der Skifahren und Snowboarden in Deutschland nur innerhalb der Hauptsaison im Winter möglich waren, sind längst vorbei: Heute können Wintersportler das ganze Jahr über die Skihallen in Deutschland nutzen, um ihrem Hobby nachgehen zu können.

Schnee wird vor Ort produziert

Weil die Temperaturen in den Skihallen in Deutschland mit Hilfe von modernsten Klimaanlagen permanent auf Temperaturen zwischen 2 bis 5 Grad Celsius abgekühlt werden, kann in den Skihallen in Deutschland permanent Kunstschnee produziert werden. So ist es möglich, auch im Sommer und unabhängig von Wetterbedingungen Wintersport zu betreiben.

Skihallen in ganz Deutschland

Die Skihallen in Deutschland in Bispingen, Bottrop, Neuss, Oberhof, Senftenberg und in Wittenburg erfreuen sich seit ihrem Bestehen einer großen Beliebtheit. Die meisten Skifahrer, die die Skihallen in Deutschland nutzen, sind so genannte Tagestouristen, die meist aus dem Umland für einen Tag in die Skihalle zum Snowboarden und Skifahren kommen. Es reisen aber auch Skifahrer für einen längeren Aufenthalt an und mieten sich ein Zimmer in einem Hotel oder mieten sich eine Ferienwohnung bzw. ein Ferienhaus in der Nähe der Skihalle.

Wintersportalternative für den Sommer

Natürlich ist das Skifahren in den Skihallen in Deutschland nicht mit dem „richtigen“ Skifahren in freier Natur in den Skiregionen in den Bergen zu vergleichen: In einem Gebäude können keine kilometerlangen Pisten zur Verfügung gestellt werden. Aber wer sich auf eine kurze Abfahrt im Sommer wagen möchte, kommt an den Skihallen in Deutschland nicht vorbei – es sei denn, man reist zum Skifahren in die Skihotels in den Skigebieten in Nordamerika, Asien oder Südamerika. Ähnlich verhält es sich bei den Skihallen, in denen auch für Langläufer Raum geschaffen wurde, wie zum Beispiel in der Skihalle in Oberhof.

Oberhof als Vorreiter

Die erste Skihalle in Deutschland entstand in Oberhof. In Deutschlands erster Skihalle für Skifahrer und Snowboarder trainieren auch alpine und nordische Spitzensportler zur Vorbereitung auf die Saison. Ursprünglich wurde die Skihalle nur für die Profis als Trainingsort gebaut, seit dem 01. September 2009 ist es aber auch für Hobby-Skifahrer in der Skihalle in Oberhof möglich, auf dem rund 2 Kilometer langen Rundkurs ihre Runden zu drehen. Viele Touristen, die in den Hotels, Ferienwohnungen und Ferienhäusern in der Region ihren Urlaub verbringen, nutzen die Skihalle in Oberhof als Ziel für einen Tagesausflug.

Foto: Dago

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Mosel

Mosel
Soll man den Liedern über die Mosel noch etwas hinzufügen? Wein und Gesang sind doch schon ein schöner Grund für den Besuch dieser alten Ferienregion im Western von Deutschland. Weinhänge, alte Burgen und Natürlich die Mosel selbst sind die landschaftliche Attraktion.

Taunus

Taunus
Die Lahn im Norden, der Rhein im Westen und dem Main im Süden schließen eines der schönsten Mittelgebirge Deutschlands ein, den Taunus. Mit fast fast 900 Metern ist der Feldberg der höchste Punkt im Taunus. Der Taunus ist als Land der Berge, Burgen und Bäder das perfekte Naherholungsgebiet für einen Kurzurlaub nicht nur für gestresste Großstädter aus dem Frankfurter Raum.

Spreewald

Spreewald
Das Biosphärenreservat Spreewald ist ein Traum von Natur. Die Kahnfahrten sind die Attraktion im Spreewald, dazu kommt die Geschichte und die Kultur der Sorben. Denn die haben in Jahrhunderten, wenn nicht Jahrtausenden, die einmalige Kulturlandschaft mit und um die Spree erschaffen.

Siegerland
Das Siegerland, eine völlig zu Unrecht vergessene touristische Perle. Wer kennt schon Südwestfalen? Wer gern Tennis spielt, segelt, radelt, Fallschirm springt oder auch winterliche Sportarten wie Skilanglauf und Eislaufen schätzt, der kann in allen Jahreszeiten das Siegerland gesund genießen.

Tuttlingen

Schwäbische Alb
Die Schwäbische Alb (oder "Schabenalb) ist - trotz anderslautenden Bekundungen - nicht geizig. Vor allem nicht, wenn es um Kultur und Landschaft geht, Klettern, Wandern, Entdecken gehen einher mit schöner Landschaft und alten Bräuchen.