Ganz Deutschland im WM Fieber

Fußball
Fußballfan oder Partymaus?
(5) Bewertungen: 4

Fußball ist in Deutschland mehr denn je im Fokus des öffentlichen Interesses: Dass sich so viele Deutsche offen zu ihren Farben und ihrer Nationalmannschaft bekennen, ist der WM 2006 zu verdanken. Und wenn man sich die Zahlen ansieht, scheint Deutschland ein Land voller Fußball-Fans zu sein.

Höhere Besucherzahlen bislang beim Public Viewing als vorher vermutet


Schon bei den Spielen der deutschen Elf gegen Australien und gegen Serbien war der Ansturm beim Public Viewing gewaltig: In München, Berlin, Köln und Hamburg nutzten mehr Fans das Angebot zum Public Viewing, als dies im Vorfeld vonseiten der Organisatoren vermutet und eingeplant wurde. So kamen in die Kölner Arena bei der Niederlage gegen Gruppengegner Serbien rund 33.000 Zuschauer. Beim entscheidenden Duell mit den „Black Stars“ aus Ghana am Mittwoch, 23.06.2010, werden wieder Zehntausende Fans zu den Public-Viewing-Plätzen in Deutschland strömen und das Spiel als Massenevent zu erleben.

Fußball-Fans - oder nur die Wartezeit bis zum nächsten Tokio-Hotel-Konzert überbrücken?


Wenn man sich die Bilder der begeisterten Massen ansieht, sind diese ähnlich wie während des „Sommermärchen“ im Jahre 2006, als Deutschland bei der WM als Gastgeber fungierte. Ganz Deutschland scheint sich für den Fußball zu begeistern. Aber ist das wirklich so?

Dem Verfasser dieser Zeilen als begeistertem Fußball-Fan kommen da so seine Zweifel: Sicherlich ist es schön auf der einen Seite, dass sich so viele Menschen für die WM interessieren – nur scheint es bei einigen „Fans“ mehr um das Event an sich zu gehen, quasi als Überbrückung bis zum nächsten Massen-Event. Davon zeugen zahlreiche Kommentare, die man beim Public Viewing zu hören bekommt: Fußball-Sachverstand ist nicht unbedingt flächendeckend beim Public Viewing in Deutschland vorhanden. Exemplarisch dafür sei ein Erlebnis des Verfassers von der Halbfinal-Niederlage 2006 gegen Italien genannt, als ihm nach dem Spiel eine Unbekannte mit den folgenden Worten Trost spenden wollte: „Ist doch halb so wild – dann werden wir halt nächstes Jahr Weltmeister!“

Christian Bathen

Foto: Christian Bathen

Datum: 20.06.2010

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (3)

Jan N.

(21.06.2010)

Das sehe ich genau so! Diese "Fans" sollen zu Hause bleiben! Die interssieren sich nur alle 4 Jahre für Fußball und / oder Deutschland und fragen einen dann, warum es nach einem 0:0 in der Vorrunde keine Verlängerung und Elfmeterschießen gibt! Ätzend!

S.Chnulke

(21.06.2010)

Wer wirklicher Fan der deutschen Mannschaft ist, der muß bei JEDEM Spiel hinter ihr stehen - nicht nur alle vier Jahre.

gruber


5 von 5

(29.06.2010)

Ich teile auch die Meinung des Autors. Letzten Mittwoch beim Public Viewing wurde ich Ohrenzeuge von den Gesprächen dieser "Fans". Deshalb: Wahre Fans unterstützen ihr Team in guten wie in schlechten Tagen!

Zusatzinformationen

Nachrichten aus Deutschland
News aus dem Urlaubsland Deutschland

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Flughafen Frankfurt

Flughafen Frankfurt
Der Flughafen von Frankfurt am Main ist der größte Verkehrsflugplatz in Deutschland. Als internationales Drehkreuz für verschiedene Fluglinien starten hier auch viele interkontinentale Flüge. Auch für den Bereich der Luftfracht ist der Flughafen bekannt.

Augsburg

Augsburg
Die Fuggerstadt Augsburg mit ihren 42 Stadtbezirken ist eines der großen Städtereiseziele im Südwesten von Bayern. Die Stadt ist Sitz des Bezirks Schwaben und Ausgangspunkt, die Region zu entdecken.

Aachen Elisenbrunnen

Aachen
Aachen, eigentlich "Bad Aachen", liegt mitten im Dreiländereck (Euregio Maas-Rhein) auf deutschen Boden neben den Niederlanden und Belgien. Der Aachener Dom ist das Wahrzeichen der Stadt.

Taunus

Taunus
Taunus - Rund um den großen Feldberg: Beim Taunus Urlaub verbringt man erholsame Tage in einem Teil des Rheinischen Schiefergebirges....

Rhein bei Duisburg

Ruhrgebiet
Die Zeiten sind vorbei, als das Ruhrgebiet schwarz vom Kohlestaub war. Der größte Ballungsraum in Deutschland mit über 10 Millionen Einwohnern ist gerade wegen seiner Geschichte und der neuen kulturellen Vielfalt mit Angeboten von Weltklasse ein beliebtes Ziel für Eventreisende.