Volkszählung 2011 in Deutschland

Volkszählung 2011 in Deutschland
Volkszählung 2011 in Deutschland
(4.3) Bewertungen: 4

Ab dem 9. Mai 2011 beginnt in Deutschland die erste Volkszählung, der so genannte Zensus, seit dem Jahr 1987. Was Ende der 1980er Jahre zu massiven Protesten in der Bevölkerung geführt hatte, wird in der heutigen Zeit scheinbar widerstandslos hingenommen. Einige Kritiker monieren allerdings die Vorgehensweise bei der Volkszählung 2011 in Deutschland und stellen den Zensus an sich in Frage.

Volkszählung 2011 in Deutschland: Jetzt beginnt das „große Zählen“

Rund 80.000 Interviewer werden eingesetzt, um die Volkszählung 2011 in Deutschland durchzuführen. Dabei werden nicht alle Haushalte in Deutschland „abgeklopft“. Die Interviewer werden rund zehn Prozent der Bevölkerung in Deutschland persönlich befragen. Die ausgewählten Personen wurden nach dem Zufallsprinzip bestimmt und werden im Vorfeld über den Besuch der eingesetzten Interviewer informiert. Wer nicht persönlich befragt werden möchte, kann seine Angaben postalisch oder online abgeben.

Neben „normalen“ Haushalten stehen für die Interviewer auch Befragungen in Studenten- und Seniorenwohnheimen sowie in Internaten und in Klösternauf der Liste. Auch in Notunterkünften, Flüchtlingslagern Hospizen sowie in Kinderheimen und Gefängnissen. In den letztgenannten Einrichtungen werden die leitenden Personen befragt.

Wann wird die Volkszählung 2011 in Deutschland abgeschlossen sein? Innerhalb von zwölf Monaten sollen die Befragungen beendet werden. Die komplette Auswertung kann sich aber über mehrere Jahre hinziehen, bis sämtliche Details der Befragungen untersucht worden sind. lang hinziehen. Die Kosten für die Volkszählung 2011 in Deutschland wurden im Vorfeld auf rund 710 Millionen Euro geschätzt.

Warum findet überhaupt eine Volkszählung in diesem Jahr in Deutschland statt? Verantwortlich dafür ist die Europäische Union, die ihren Mitgliedern vorschreibt, alle zehn Jahre einen Zensus durchführen zu müssen. Neu bei der diesjährigen Volkszählung in Deutschland ist die Befragung von Eigentümern von Häusern oder Eigentumswohnungen: Da Immobilienbesitz bislang noch in keinem Register erfasst wurde, werden alle Besitzer zu detallierten Angaben über ihre Häuser und Wohnungen verpflichtet.

Christian Bathen

Datum: 05.05.2011

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (1)

Willi


2 von 5

(13.05.2011)

Neben „normalen“ Haushalten stehen für die Interviewer auch Befragungen in Studenten- und Seniorenwohnheimen sowie in Internaten und in Klöstern auf der Liste. Auch in Notunterkünften, Flüchtlingslagern Hospizen sowie in Kinderheimen und Gefängnissen. In den letztgenannten Einrichtungen werden die leitenden Personen befragt. Wer kommt auf solche Schnapsidee bei diesen o.g. Einrichtungen zu zähle? Man sollte besser mal bei den Steuerhinterzieher genau hinschauen.

Zusatzinformationen

Berlin
Berlin
Berlin ist eine Reise wert: Tipps und Informationen zu Städtereisen in die deutsche Bundeshauptstadt Berlin.

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Flughafen Frankfurt

Flughafen Frankfurt
Der Flughafen von Frankfurt am Main ist der größte Verkehrsflugplatz in Deutschland. Als internationales Drehkreuz für verschiedene Fluglinien starten hier auch viele interkontinentale Flüge. Auch für den Bereich der Luftfracht ist der Flughafen bekannt.

Augsburg

Augsburg
Die Fuggerstadt Augsburg mit ihren 42 Stadtbezirken ist eines der großen Städtereiseziele im Südwesten von Bayern. Die Stadt ist Sitz des Bezirks Schwaben und Ausgangspunkt, die Region zu entdecken.

Aachen Elisenbrunnen

Aachen
Aachen, eigentlich "Bad Aachen", liegt mitten im Dreiländereck (Euregio Maas-Rhein) auf deutschen Boden neben den Niederlanden und Belgien. Der Aachener Dom ist das Wahrzeichen der Stadt.

Taunus

Taunus
Taunus - Rund um den großen Feldberg: Beim Taunus Urlaub verbringt man erholsame Tage in einem Teil des Rheinischen Schiefergebirges....

Rhein bei Duisburg

Ruhrgebiet
Die Zeiten sind vorbei, als das Ruhrgebiet schwarz vom Kohlestaub war. Der größte Ballungsraum in Deutschland mit über 10 Millionen Einwohnern ist gerade wegen seiner Geschichte und der neuen kulturellen Vielfalt mit Angeboten von Weltklasse ein beliebtes Ziel für Eventreisende.