Sächsisches Burgenland

Burg Viele Burgen im sächsischen Burgenland
(4.3) Bewertungen: 3

Bei touristischen Zuordnungen muss man schon mal genau hinschauen: Das Sächsischen Burgenland besteht aus dem Sächsischen Heideland und dem Leipziger Neuseenland und wird heute als Tourismusregion Leipzig vermarktet. Im Zentrum stehen die Burgen und Schlösser der Region Leipzig.

Alte Gemäuer und viel Natur im Sächsischen Burgenland

Die wunderbare Heidelandschaft, die vielen Schlösser und Burgen sind die Grundlage einer einzigartigen Region. Im Sächsisches Burgenland kostet man die Spezialitäten der regionalen Küche, steigt auf das Rad und erkundet im eignen Tempo das Umland oder prescht im Galopp über weite Wege. Natürlich ist Wandern eine beliebte Aktivität im Sächsischen Burgenland und eröffnet die Welt der alten Bauten. Die Burgen, welche so herrlich in die Landschaft gefügt sind, lassen ahnen, wie man vor Jahrhunderten dort lebte. Besondere Angebote und Touren für jede Altersklasse und auch für Menschen mit Behinderungen können erlebt werden. An der sächsischen Mulde entlang ist das Tal der Burgen zu erkunden, die Heidelandschaft ruft zum Wandern auf und Leipzig ist ideal für eine Stadtbesichtigung.

Leipzig

Die Stadt Leipzig wird bei einem Sächsisches Burgenland Urlaub sehr gerne besucht, denn sie verbindet modernes Metropolenflair mit Historischem und ist wie geschaffen zum Bummeln. In den Tierparks kommen auch die kleinen Gäste auf ihre Kosten, man flaniert durch die herrlichen Parkanlagen und lernt den Botanischen Garten Leipzig kennen. Natürlich sind die zahlreichen besonderen bauten der Stadt sehenswert. Das Alte Rathaus, das berühmte Völkerschlachtdenkmal, die Nikolaikirche oder die ersten Mustermessehäuser Handelshof und Städtisches Kaufhaus sind schöne Zielpunkte. In der Mädlerpassage findet man den durch Goethes Faust berühmten Auerbachs Keller und die Bauten des Gohliser Schlösschens, des Schillerhauses, der Alten Börse, des Reichsgerichtshofes oder des Hotels Fürstenhof sind überaus prächtig.

Viel zu erleben im Sächsischen Burgenland

Neben Wandertouren, die für jedes Bedürfnis ausgelegt veranstaltet werden und der Möglichkeit, beim Sächsisches Burgenland Urlaub zu reiten kann man noch viel mehr erleben. Der Veranstaltungskalender der besonderen Region ist für jeden Monat gefüllt mit abwechslungsreichen Angeboten. Der Gänsemarkt, Weihnachtsaufführungen, Volkstümliches, Konzerte, Comedy und Kabarett oder auch Kunstausstellungen sind sehr ansprechende Erlebnisse. Entlang der Flüsse Freiberger Mulde und Zwickauer Mulde kann man spazieren. Mit Döbeln und Grimma liegen im Sächsischen Burgenland zwei sehenswerte Städte. Neben Leipzig, Chemnitz und Dresden, die am Rande der Region liegen und zu Abstechern einladen, bieten Döbeln und Grimma ihre Besuchern Verschiedenes. In Döbeln sind die Bürgerhäuser sehenswert, sowie die Nikolaikirche, der Holländerturm auf dem Staupitzberg oder der Kuppelbau an der Burgstraße. Grimmas Rathaus, das Grimmaer Schloss, das Kloster Nimbschen oder das Gymnasium Sankt Augustin, welches 1550 aus einem Kloster hervorging sind malerische Bauwerke. Auch die Stadtmauer mit mit den Wohntürmen und Lauben wird gern besucht. Die Gattersburg, die Frauenkirche oder auch der Steinbaum sind sehr schöne Ziele bei Stadtrundgängen und Fahrradtouren.

Foto: M.Lenk

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Mosel

Mosel
Soll man den Liedern über die Mosel noch etwas hinzufügen? Wein und Gesang sind doch schon ein schöner Grund für den Besuch dieser alten Ferienregion im Western von Deutschland. Weinhänge, alte Burgen und Natürlich die Mosel selbst sind die landschaftliche Attraktion.

Taunus

Taunus
Die Lahn im Norden, der Rhein im Westen und dem Main im Süden schließen eines der schönsten Mittelgebirge Deutschlands ein, den Taunus. Mit fast fast 900 Metern ist der Feldberg der höchste Punkt im Taunus. Der Taunus ist als Land der Berge, Burgen und Bäder das perfekte Naherholungsgebiet für einen Kurzurlaub nicht nur für gestresste Großstädter aus dem Frankfurter Raum.

Spreewald

Spreewald
Das Biosphärenreservat Spreewald ist ein Traum von Natur. Die Kahnfahrten sind die Attraktion im Spreewald, dazu kommt die Geschichte und die Kultur der Sorben. Denn die haben in Jahrhunderten, wenn nicht Jahrtausenden, die einmalige Kulturlandschaft mit und um die Spree erschaffen.

Siegerland
Das Siegerland, eine völlig zu Unrecht vergessene touristische Perle. Wer kennt schon Südwestfalen? Wer gern Tennis spielt, segelt, radelt, Fallschirm springt oder auch winterliche Sportarten wie Skilanglauf und Eislaufen schätzt, der kann in allen Jahreszeiten das Siegerland gesund genießen.

Tuttlingen

Schwäbische Alb
Die Schwäbische Alb (oder "Schabenalb) ist - trotz anderslautenden Bekundungen - nicht geizig. Vor allem nicht, wenn es um Kultur und Landschaft geht, Klettern, Wandern, Entdecken gehen einher mit schöner Landschaft und alten Bräuchen.