Urlaub im Osnabrücker Land

Osnabrücker Land Einer der Orte der Varusschlacht bei Kalkriese im Osnabrücker Land
(5) Bewertungen: 1

Osnabrücker Land Urlaub: Auf den Spüren der Hünen - bei einem Osnabrücker Land Urlaub ist für Wanderfreunde der Premiumwanderweg Hünenweg eine beliebte Route durch die gesunde Natur. Man wandert Richtung Friesland und passiert dabei immer wieder die auffälligen Hünengräber, welche am Weg liegen. Einst dachte man, diese großen Steine könnten nur etwas mit Riesen zu tun haben und somit benannte man sie auch als Hünengräber. Bei einer Wanderung auf diesem Weg kann man den UNESCO Geopark TERRA vita durchqueren. Dabei begegnet man dem Wiehengebirge, dem Nettetal und den Ankumer Höhen ebenso wie Moorgebieten, Flüssen und dem Hümmling. Wunderschön ist es auch, sich wandernd der Stadt Osnabrück zu nähern. Es bietet sich im Osnabrücker Land ebenso Bramache mit dem berühmten Tuchmacher Museum an und auch der Stift Börstel in Berge ist einen Besuch wert.

Die Stadt Haselünne bietet ihren Besuchern die barocke Schlossanlage Clemenswerth und die Burgmannshöfe. Bei einem Osnabrücker Land Urlaub sind in Haselünne aber auch die Sankt Vincentius Kirche aus dem 15. Jahrhundert, die Klosterkirche und besonders das Rathaus schön zu besuchen. Das Heimatmuseum und die Bückelter Kapelle, sowie das Brennereimuseum, welches fest zur Kornbrennerstadt Haselünne gehört, sind ebenfalls gern besucht. Osnabrück bildes das Zentrum des Osnabrücker Landes und kann seinen Gästen sehr viel bieten. Sei es in einem der vielen Kinos, im Theater Osnabrück oder in einem der Museen. Das Felix-Nussbaum-Haus, die Kunsthalle Dominikanerkirche, das Museum am Schölerberg, die Domschatzkammer im Diözesanmuseum und auch das Museum Industriekultur am Piesberg bilden auf ansprechende Art weiter. Wer einmal ein – selbstverständlich echtes- Einhornskelett sehen möchte, der muss das Naturkundemuseum der Stadt besuchen. Das Rathaus ist das Wahrzeichen Osnabrücks und stammt aus dem Jahre 1512. Abstecher können zum Osnabrücker Schloss, zum Bucksturm an der Stadtmauer, zum Heger Tor oder zur Kirche Sankt Marien.

Umgeben von kleinen Bächen, nahe dem Teutoburger Wald mit seiner historischen Bedeutung und dem einladenden Wiehengebirge weiß man bei einem Osnabrücker Land Urlaub kaum, wo man mit seinen Aktivitäten beginnen soll. Vielleicht spaziert man gemächlich durch das Osnabrücker Nordland mit der Ankumer Höhe und dem Artland. Wandernd erkundet man dann die Ems sowie die Glane oder macht einen Abstecher an den Dümmer, wo man sich im Sommer beim Schwimmen vergnügen kann. Oder zieht es vielleicht in die Stadt Bad Iburg, die in ihrem Umland die Burg Scheventorf besitzt, welche eine der ältesten Fachwerkbauten ist. Das Schloss Iburg mit dem prunkvollen Rittersaal ist dann bei einer Stadtbesichtigung ebenso schön zu sehen, wie das Schlossmuseum, der Averbecks Speicher, das Jagdschlösschen oder das Uhrenmuseum. Im Winter ist der Besuch des stimmungsvollen Weihnachtsmarktes im und am Schloss Iburg ein Tipp.

Foto: Dago Wiedamann

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Mosel

Mosel
Soll man den Liedern über die Mosel noch etwas hinzufügen? Wein und Gesang sind doch schon ein schöner Grund für den Besuch dieser alten Ferienregion im Western von Deutschland. Weinhänge, alte Burgen und Natürlich die Mosel selbst sind die landschaftliche Attraktion.

Taunus

Taunus
Die Lahn im Norden, der Rhein im Westen und dem Main im Süden schließen eines der schönsten Mittelgebirge Deutschlands ein, den Taunus. Mit fast fast 900 Metern ist der Feldberg der höchste Punkt im Taunus. Der Taunus ist als Land der Berge, Burgen und Bäder das perfekte Naherholungsgebiet für einen Kurzurlaub nicht nur für gestresste Großstädter aus dem Frankfurter Raum.

Spreewald

Spreewald
Das Biosphärenreservat Spreewald ist ein Traum von Natur. Die Kahnfahrten sind die Attraktion im Spreewald, dazu kommt die Geschichte und die Kultur der Sorben. Denn die haben in Jahrhunderten, wenn nicht Jahrtausenden, die einmalige Kulturlandschaft mit und um die Spree erschaffen.

Siegerland
Das Siegerland, eine völlig zu Unrecht vergessene touristische Perle. Wer kennt schon Südwestfalen? Wer gern Tennis spielt, segelt, radelt, Fallschirm springt oder auch winterliche Sportarten wie Skilanglauf und Eislaufen schätzt, der kann in allen Jahreszeiten das Siegerland gesund genießen.

Tuttlingen

Schwäbische Alb
Die Schwäbische Alb (oder "Schabenalb) ist - trotz anderslautenden Bekundungen - nicht geizig. Vor allem nicht, wenn es um Kultur und Landschaft geht, Klettern, Wandern, Entdecken gehen einher mit schöner Landschaft und alten Bräuchen.