Historische Fundstätten in Deutschland

Neandertal Museum Neandertal Museum - Fundstätte des Neandertalers
(5) Bewertungen: 3

Erst nach Jahrhunderten werden auch in Deutschland Relikte der Zeitgeschichte entdeckt. Oft im Boden versunken und unter den modernen Städten des neuen Jahrtausends versteckt liegen Funde, die viel zu berichten haben. Dabei weisen die Fundstätten in Deutschland eine kaum zu glaubende Bandbreite an Schätzen auf, vom Meteoriten Krater bis hin zur Römischen Besiedlung.

Viele der Archäologischen Funde werden in Museen verbracht und konserviert. Einige sind allerdings nicht an andere Orte zu verbringen. Neben dem Nördlinger Ries, zwischen der Schwäbischen Alp und der Fränkischen Alp ist auch das nahegelegene Steinheimer Becken ein unübersehbarer Beleg für einen Meteoriten Einschlag in Deutschland. Kreisrund, wie mit einem Zirkel gezogen verlaufen die riesigen Impaktkrater durch die Süddeutsche Landschaft. Die besiedelten Landstriche sind daher riesige, geologische Fundstätten und geben vielleicht auch Auskunft über zukünftige Beschüsse aus dem All. Allemal interessant wird sich ein Besuch im Nördlinger Ries, aber auch im Steinheimer Becken erweisen.

Viele Jahre später gründeten in Deutschland Siedlungen einer europäischen Hochkultur, den Römern. Reste der Antike sind noch heute zu bewundern und werden immer noch erkunden und freigelegt. Das enorme Vermächtnis der antiken Besatzer wird an einigen Orten Stein für Stein zurück ans Tageslicht geführt. Colonia Ulpia Traiana, so nannte sich die ehemalige Festung am Niederrhein im heutigen Xanten. Der Archäologische Park Xanten, kurz APX gibt einen tollen Einblick in das Leben der Römer. Zwar handelt sich bei den meisten der Bauten um Rekonstruktionen, allerdings geben auch diese einen Größenvergleich mit den Gebäuden der Römer im heutigen Xanten. Für Veranstaltungen aller Art steht das Amphitheater im Archäologischen Park Xanten regelmäßig offen. Als weiteres Schauwerk der Römerzeit gilt die Stadt Trier an der Mosel in Rheinland Pfalz. Augusta Treverorum weist noch heute zahlreiche antike Bauten auf. Im Zentrum befindet sich die Porta Nigra. Das historische Stadttor gehört mit vielen weiteren Römerbauten zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Das Pfahlbaumuseum Unteruhldingen am Bodensee gibt Einblicke in das Leben von Pfahlbaumsiedlingen zur Bronzezeit. Besucher des Pfahlbaumuseum Unteruhldingen haben zudem die Möglichkeit, die Vorzüge der Ferienregion Bodensee voll auszukosten.

Foto: Markus Lenk

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Flughafen Frankfurt

Flughafen Frankfurt
Der Flughafen von Frankfurt am Main ist der größte Verkehrsflugplatz in Deutschland. Als internationales Drehkreuz für verschiedene Fluglinien starten hier auch viele interkontinentale Flüge. Auch für den Bereich der Luftfracht ist der Flughafen bekannt.

Augsburg

Augsburg
Die Fuggerstadt Augsburg mit ihren 42 Stadtbezirken ist eines der großen Städtereiseziele im Südwesten von Bayern. Die Stadt ist Sitz des Bezirks Schwaben und Ausgangspunkt, die Region zu entdecken.

Aachen Elisenbrunnen

Aachen
Aachen, eigentlich "Bad Aachen", liegt mitten im Dreiländereck (Euregio Maas-Rhein) auf deutschen Boden neben den Niederlanden und Belgien. Der Aachener Dom ist das Wahrzeichen der Stadt.

Taunus

Taunus
Taunus - Rund um den großen Feldberg: Beim Taunus Urlaub verbringt man erholsame Tage in einem Teil des Rheinischen Schiefergebirges....

Rhein bei Duisburg

Ruhrgebiet
Die Zeiten sind vorbei, als das Ruhrgebiet schwarz vom Kohlestaub war. Der größte Ballungsraum in Deutschland mit über 10 Millionen Einwohnern ist gerade wegen seiner Geschichte und der neuen kulturellen Vielfalt mit Angeboten von Weltklasse ein beliebtes Ziel für Eventreisende.