Parks in Deutschland

Benrather Schlosspark Park am Benrather Schloss in Düsseldorf
(5) Bewertungen: 2

Deutschlands grüne Lungen sind neben den vielen Wäldern und Naturschutzgebieten auch die vielen Parks und Stadtgärten, welche man in jeder größeren Stadt zwischen Hamburg und München finden kann. Viele dieser Parks erfreuen sich schon einer eigenständigen Berühmtheit und werden nicht nur von den Bewohnern gerne zur Freizeit und Erholung aufgesucht.

International sind Parks in den großen Metropolen auch weit über die Landesgrenzen bekannt. In New York verleiht der Central Park Manhattan ein ganz spezielles Gesicht. In London lockt der Hyde Park im Sommer zahlreiche Besucher und Urlauber zum entspannten Picknick und Paris bietet in seinen Stadtparks gar prunkvolle Atmosphäre. Auch die vielen deutschen Parks sind individuell gestalten und verleihen den Städten ein ganz spezielles Aussehen.

Mitten in der deutschen Hauptstadt breitet sich ein grüner Teppich aus. Der Berliner Tiergarten gehört weltweit zu den größten, urbanen Parkanlagen. Dicht bewaldet, mit vielen Wiesen bietet der Tiergarten genügend Schlupfwinkel um sich vor dem Lärm der Großstadt zu schützen. Der Tiergarten umfasst eine Fläche von 210 ha in deren Mitte die Siegessäule steht. Selbst das Schloss Bellevue, in dem der Bundespräsident residiert befindet ich im Randgebiet des Berliner Tiergartens.

Dennoch ist der Tiergarten nicht der größte Park in Deutschland. Ganz im Süden, in München befindet sich der Englische Garten, der oft auch als größter Stadtgarten der Welt bezeichnet wird. Seinen Namen erhielt der Englische Garten von seinen Vorbildern im Inselkönigreich Großbritannien. Auch war der Englische Garten eine der ersten Parkanlagen, die der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden. Besonders an Sommertagen ist der Englische Garten neben dem Olympia Park ein beliebtes Ziel in München. Ein besonderer Tipp ist das Teehaus im Englischen Garten.

Eine der bekanntesten Parkanlagen in Hamburg ist Planten un Blomen. Der Name Planten und Blomen ist Plattdeutsch und bedeutet frei übersetzt Pflanzen und Blumen. Seit 1841 ist Planten un Blomen einer der Lieblingsorte für Hamburger, aber auch für viele Gäste. Der erste Baum in Plkanten un Blomen war sogar eine Plantane.

In Hannover erstreckt sich die Eilenriede bis weit ins Stadtzentrum. Der Stadtwald wird daher im Volksmund auch gerne als „Grüne Zunge“ bezeichnet. Ebenfalls ist die Eilenriede einer der größten Stadtwälder in Europa. Viele Wald und Wanderwege machen das Gelände in der niedersächsischen Landeshauptstadt auch zu einem beliebten Reiseziel.

Einer der ungewöhnlichsten Stadtparks ist der Landschaftspark Duisburg Nord. Hier wandelt man nicht auf grünen Wiesen sondern durchquert eine alte Industriebrache. Erst langsam erobert die Natur das riesige Industriedenkmal im Landschaftspark Duisburg Nord zurück. Es gibt kaum einen anderen, öffentlichen Park im Ruhrgebiet, der aussagekräftiger für die Region ist.

Parks und Parkanlagen in Deutschland gehören zu den gepflegtesten der Welt. Sie bieten Erholung in den Städten und sind besonders für Reisende immer sehenswert. Nicht nur an sonnigen Tagen sollte man sich daher bei einem Park Sparziergang erholen.


 

Foto: Dago Wiedamann

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Mosel

Mosel
Soll man den Liedern über die Mosel noch etwas hinzufügen? Wein und Gesang sind doch schon ein schöner Grund für den Besuch dieser alten Ferienregion im Western von Deutschland. Weinhänge, alte Burgen und Natürlich die Mosel selbst sind die landschaftliche Attraktion.

Taunus

Taunus
Die Lahn im Norden, der Rhein im Westen und dem Main im Süden schließen eines der schönsten Mittelgebirge Deutschlands ein, den Taunus. Mit fast fast 900 Metern ist der Feldberg der höchste Punkt im Taunus. Der Taunus ist als Land der Berge, Burgen und Bäder das perfekte Naherholungsgebiet für einen Kurzurlaub nicht nur für gestresste Großstädter aus dem Frankfurter Raum.

Spreewald

Spreewald
Das Biosphärenreservat Spreewald ist ein Traum von Natur. Die Kahnfahrten sind die Attraktion im Spreewald, dazu kommt die Geschichte und die Kultur der Sorben. Denn die haben in Jahrhunderten, wenn nicht Jahrtausenden, die einmalige Kulturlandschaft mit und um die Spree erschaffen.

Siegerland
Das Siegerland, eine völlig zu Unrecht vergessene touristische Perle. Wer kennt schon Südwestfalen? Wer gern Tennis spielt, segelt, radelt, Fallschirm springt oder auch winterliche Sportarten wie Skilanglauf und Eislaufen schätzt, der kann in allen Jahreszeiten das Siegerland gesund genießen.

Tuttlingen

Schwäbische Alb
Die Schwäbische Alb (oder "Schabenalb) ist - trotz anderslautenden Bekundungen - nicht geizig. Vor allem nicht, wenn es um Kultur und Landschaft geht, Klettern, Wandern, Entdecken gehen einher mit schöner Landschaft und alten Bräuchen.