Fotos aus Düsseldorf

Rheinufer Düsseldorf Rheinufer Düsseldorf

Es braucht keinen Sonnenschein, um die schönen Ecken von Düsseldorf lieben zu lernen – aber schönes Wetter hilft, damit man die rheinische Metropole wirklich erleben kann. „Unsere wahre Hauptstadt ist Paris“ wird man in Düsseldorf häufiger hören – und wer bei Sonnenschein die vielen Straßencafes sieht, die ausgeglichenen Rheinländer beim „smaltalk“ erlebt, der wir verstehen, warum das so ist. „Laissez-faire“ und „Savoir-vivre“ gehören zur Landeshauptstadt von Nordrhein Westfalen wie die Sparsamkeit zu Schwaben. Düsseldorf ist eine Reise wert und Besucher mit dem Fotoapparat werden viele Motive für Fotos in Düsseldorf finden.

Der Ruf von Düsseldorf als Kulturstadt wurde bereits Ende des 17. Jahrhundert vom in Düsseldorf allgegenwärtigen Johann Wilhelm von der Pfalz – im Volksmund Jan Wellem genannt – begründet. Der erzkatholische Lebemann Johann Wilhelm, eigentlich ein Pfälzer Fürst, dem es im durch Krieg zerstörten Heidelberg einfach zu öd war, beauftragte herausragende Künstler und Architekten und lockte sie damit in die damalige Hauptstadt des Herzogtum Jülich-Berg. Bis heute sichtbares Resultat dieses Wirkens ist zum Beispiel das Benrather Schloss. Sparsam war man auch damals schon nicht, wenn es um Kunst und Kultur für die Reichen und Schönen in Düsseldorf ging. Wenig später wurde die Düsseldorfer Kunstakademie gegründet, die bis heute als eine der hervorragenden Kunstakademien weltweit gilt. Heute finden sich zum Beispiel mit Sammlungen moderner Kunst in K20 und K21 bemerkenswerte Kunstmuseen in Düsseldorf. Eine bunte Landschaft von Theatern und Bühnen, ein breites Erbe von Literaten (wie Heinrich Heine), Kunstgalerien … eine Reise nach Düsseldorf ist für den Kunst- und Kulturinteressierten ein Potpourri der Kulturgeschichte.

Zentrale Anlaufstelle für alle Besucher ist natürlich die Düsseldorfer Altstadt – die „längste Theke der Welt“. Hier findet die rheinische Lebensfreude Düsseldorfs Ausdruck in hunderten von gut besuchten Kneipen und Restaurants. Die Düsseldorfer Altstadt - und hier vor allem die Rheinfront - ist Schauplatz vieler Großevents, angefangen von der alljährlichen Jazz-Ralley über das große japanische Feuerwerk, dem Düsseldorfer Rosenmontagsumzug bis hin zu vielen Veranstaltungen, die in jedem Jahr hunderttausende von Tagesgästen, Städtereisende und Besucher aus dem Umland in die Stadt locken. Düsseldorf ist ohne Frage bis heute wirtschaftliches und kulturelles Zentrum für den ganzen Niederrhein. Nicht umsonst wir Düsseldorf auf Listen für Lebenswerte Städte immer auf den vorderen Plätzen gelistet.

Düsseldorf ist auch Messestadt. Die Hotels in Düsseldorf haben deshalb eine sehr unterschiedliche Auslastung: Wer zu einem privaten Besuch nach Düsseldorf kommen möchte, sollte darauf achten, dies in messefreien Zeiten zu tun um preiswerte Angebote der schicken Hotels zu ergattern. Am günstigsten sind Hotels in Düsseldorf in Messefreie Zeiten am Wochenende.

Foto: Markus Lenk

Das Jan Wellem Standbild vor dem Rathaus von Düsseldorf gilt als eines der...

Der Radschläger ist eines der Wahrzeichen von Düsseldorf. Man findet den Radschläger in vielen Skulpturen in der Stadt, zuletzt wurden 2001 von lokalen...

Werbung

Letzter Artikel

Düsseldorfer Altbier

Düsseldorfer Altbier
Altbier trinkt man in Düsseldorf nicht allein. Das Altbier ist Sinnbild deutscher Gemütlichkeit und Geselligkeit im Rheinland. Erstaunlich, was Gäste in den Düsseldorfer Haubrauereien so erleben.

Deutsche Spezialitäten: Kuckkucksuhr

Deutsche Spezialitäten
Für Touristen sind sie leicht zu identifizieren, für Deutsche scheinen sie selbstverständlich: Deutsche Spezialitäten. Wenn es um Spezialitäten oder gar Souveniers aus Deutschland geht, sind über die vielen Speisen und Getränke andere Dinge wichtig: Lokale Produkte, die mit Deutschland bzw. der Region in Verbindung gebracht werden.

Raddampfer auf der Elbe

Flusskreuzfahrt Elbe
Wer auf der Elbe eine Flusskreuzfahrt unternimmt, der hat sich einen Fluss gewählt, der durch herrliche Landschaften fließt und an dessen Ufern es viel zu entdecken gibt. 1094 Kilometer lang ist die Elbe, davon fließen die ersten 367 Kilometer durch Tschechien, bevor 727 Kilometer durch Deutschland folgen und die Elbe hinter Hamburg in die Nordsee mündet.

Neandertalmuseum

Neanderland
Rund um die berühmte Fundstätte des Neandertalers liegt eine mehr oder weniger küntliche touristische Region, das Neanderland. Vor allem für Tagestouristen hat der Kreis Mettmann einiges zu bieten.

Donaudurchbruch bei Kelheim

Kelheim
Die Ortschaft Kelheim befindet sich im idyllischen Naturpark Altmühltal und ist ein beliebter Urlaubsort im Herzen Bayerns. Das wunderschöne Natur- und Freizeitparadies bietet Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele und eignet sich hervorragend für einen Urlaub mit der ganzen Familie.

News

Lufthansapiloten im Streik
Ein kurzfristig anberaumter Streik der Piloten der Lufthansa sorgt an deutschen Flughäfen für Chaos. Über 800 Flüge wurden von der Lufthansa abgesagt.
Mit dem 9-Euro-Ticket in den Südschwarzwald
9-Euro-Ticket ausprobiert? Haben wir gemacht mit erstaunlichen Ergebnissen. Vorneweg: Das 9-Euro-Ticket ist Klasse, der ÖPNV (noch) nicht.
Waldbrand Sächsische Schweiz 2022
Seit Tagen wüten Waldbrände in der sächsischen Schweiz und auf der anderen Seite der Grenze in der Böhmischen Schweiz in Tschechien. Aktuell brennen auf deutscher Seite rund 250 Hektar.