Insel Usedom, Seebad Heringsdorf Der weiße Ostseestrand auf der Insel Usedom, hier bei Heringsdorf
(5) Bewertungen: 6

Deutsche Urlaubsinseln

Gäbe es den Tourismus nicht, ginge es den deutschen Inseln schlecht: die oft kargen Erträge der Landwirtschaft und der Fischerei in unserer Zeit könnten die Bevölkerungen kaum ernähren. Aber es gibt den Tourismus – und den schon seit langem.

Die klare Seeluft entspannt die Atemwege und gilt als heilsam. Zur Sommerfrische fuhr man schon vor 100 Jahren auf die Insel – und das hat sich nicht geändert. Die deutschen Inseln boomen für den Sommerurlaub – und haben sich auf die Touristen eingestellt.

Ostfriesische Inseln

Die kleinen, überwiegend autofreien ostfriesischen Inseln Borkum, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog, Wangerooge bieten alle individuelle Unterkünfte in Ferienhäusern oder Ferienwohnungen. Ferienhäuser auf Borkum finden sich überwiegend in den „neueren“ Wohngebieten an der Reedestraße oder der Richthofenstraße, begehrte Ferienwohnungen auf Norderney liegen direkt im Zentrum des Ortes. Insgesamt sind auf den ostfriesischen Inseln seit vielen Jahren nur wenige neue Gebäude genehmigt worden, so dass viele der frei vermietbaren Ferienimmobilien aus den 70er und 80er Jahren des letzten Jahrhunderts stammen. Da kann durchaus bei dem einen oder anderen Objekt ein Renovierungsstau entstanden sein – auf hochmoderne Ferienhausanlagen wird man aber zu Gunsten der unverbauten Inseln gerne verzichten.

Nordfriesische Inseln

Auf den deutschen Nordfriesischen Inseln findet man Ferienhäuser auf Föhr und Amrum. Die Nobelinsel Sylt, eine der begehrtesten deutschen Urlaubsdestinationen überhaupt, hat eine wirklich hohe Dichte an individuellen Ferienimmobilien. Im Vergleich zu den anderen nordfriesischen Inseln liegen die Preise allerdings deutlich höher.

Helgoland

Als einzige deutsche Hochseeinsel ist Helgoland schon etwas Besonderes. Mitten in der Nordsee gelten hier viele Steuererleichterungen – was Helgoland attraktiv für „Butterfahrten“ – Ausflugsfahrten mit dem Schiff macht. Dabei ist die Natur von Helgoland regelrecht sinnbildlich für die Landschaften in Deutschland: Eigentlich sollte die zur Seefestung ausgebaute Insel nach dem zweiten Weltkrieg gesprengt werden. Sie hielt aber der größten nichtnuklearen Sprengung stand und wurde dann sogar wiederbesiedelt. Heute ist Helgoland ein anerkanntes Nordseeheilbad mit Hotels, Kurhotels und Ferienwohnungen. Viele der Hotels auf Helgoland sind Kurhotels.

Wer Helgoland besucht, befindet sich auf der am weitesten vom Festland entfernten deutschen Insel und kann Naturschönheiten wie den Lummenfelsen samt seinen Bewohnern und den berühmten Felsen Lange Anna erleben. Die sogenannten Hummerbuden befinden sich in Bodennähe und waren einst die Wohnungen und auch Werkstätten der ansässige Fischer. Wer das James-Krüss-Museum besuchen möchte, findet dieses ebenfalls in zwei nachgestalteten Hummerbuden. Der Helgoländer Leuchtturm hat ein besonders weit sichtbares Feuer und verfügt über einen Atombunker in den beiden unteren Stockwerken. Weitere Schutzgemäuer können besichtigt werden, führen aber unter die Erde. Interessant ist sicherlich, dass man bis heute nicht die genaue Anzahl dieser Gänge kennt.

Ostsee Inseln

Fehmarn war lange Zeit die größte der (West-) Deutschen Urlaubsinseln in der Ostsee. Mit der Wiedervereinigung sind große Konkurrenten um die Urlauber aufgetaucht: Rügen und Usedom. Genau diese Ostsee-Inseln sind die „Rising Stars“ unter den Urlaubsdestinationen. Frisch sanierte Hotels und Urlaubsresorts zeigen erste Qualität zu den oft veralteten Anlagen an der Nordsee. Dazu kommen günstige Preise – viel Plus für den neuen Osten.

Viele der Orte auf den deutschen Inseln sind meist wegen des Klimas und der Luft als Kurorte anerkannt und verfügen neben den obligatorischen Kurhotels auch über weitere Kureinrichtungen. Man erkennt diese an den Ortszusätzen Seebad oder Heilbad. Kurtaxe ist überall obligatorisch.

Foto: M.Lenk

Möwe an der Nordsee

Ostfriesische Inseln

Wie eine Perlenkette liegen die Ostfriesischen Inseln in der Nordsee: Borkum, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge. Jede der Inseln ist bekannt für die gute Nordseeluft, die schönen Sandstrände und die Wattwanderungen.
Borkum

Borkum

Die Insel Borkum ist eine der Ostfriesischen Inseln. Urlaubsgäste fahren zur Kur oder einfach für den Strandurlaub nach Borkum. Vor der Insel liegen einige Sandbänke mit großen Beständen von Robben.
Dünen

Wangerooge

Die autofreie Insel Wangerooge ist schon seit über 200 Jahren Seebad. Viele der Touristen auf der Wattenmeerinsel kommen für einen Kuraufenthalt. Das Nordseeheilbad punktet dabei vor allem mit einem helfenden Seeklima.
Möwe

Nordfriesische Inseln

zu den deutschen nordfriesischen Inseln gehören Sylt, Amrum, Pellworm und Föhr, allesamt prima Urlaubsdestinationen. Das Nordseeklima sorgt dafür, das hier auch der Gesundheitstourismus blüht: Praktisch jede der nordfriesischen Inseln hat eigene Kurorte. Und das alles am Biosphären-Reservat Wattenmeer.
Strand Sylt

Sylt

Keine andere Insel in Deutschland gilt so sehr als die Insel der Reichen und Schönen wie die Insel Sylt. Die Orte auf Sylt sind ebenfalls bekannte VIP-Orte: Kampen, Westerland oder List klingen auch in den Orten von Kurgästen gut. Fast jeder Ort auf Sylt ist Kurort - Kurhotels und Kureinrichtungen bestimmen das Urlauber-Leben auf Sylt.
Fehmarnsund Brücke

Fehmarn

Fehmarn war über über 40 Jahre lang die größte bundesdeutsche Insel in der Nordsee und beliebt bei Urlaubsgästen und Kurgästen. Mit der neuen Fehmarnsundbrücke hat die insel neben den vielen natürlichen Attraktionen eine technische Sehenswürdigkeit hinzubekommen.
Stralsund

Rügen

Rügen ist die größte deutsche urlaubsinsel und liegt in der Ostsee. Die autofreie Insel Hiddensee gehört irgendwie zu Rügen dazu. Die bekannten weißen Kreidefelsen von Rügen sind bei weitem nicht die einzigen Attraktionen der deutschen Ostsee-Insel.
Seebrücke Ahlbeck, Usedom

Usedom

Die Insel Usedom galt schon lange als die "Badewanne von Berlin". Das liegt wohl daran, das die Hauptstadt so nahe ist. Hier kurten und badeten schon allerlei Adelige. Mit Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck liegen die "Kaiserbäder" auf Usedom. Eine wirklich schöne Urlaubsinsel in Deutschland.

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Flughafen Frankfurt

Flughafen Frankfurt
Der Flughafen von Frankfurt am Main ist der größte Verkehrsflugplatz in Deutschland. Als internationales Drehkreuz für verschiedene Fluglinien starten hier auch viele interkontinentale Flüge. Auch für den Bereich der Luftfracht ist der Flughafen bekannt.

Augsburg

Augsburg
Die Fuggerstadt Augsburg mit ihren 42 Stadtbezirken ist eines der großen Städtereiseziele im Südwesten von Bayern. Die Stadt ist Sitz des Bezirks Schwaben und Ausgangspunkt, die Region zu entdecken.

Aachen Elisenbrunnen

Aachen
Aachen, eigentlich "Bad Aachen", liegt mitten im Dreiländereck (Euregio Maas-Rhein) auf deutschen Boden neben den Niederlanden und Belgien. Der Aachener Dom ist das Wahrzeichen der Stadt.

Taunus

Taunus
Taunus - Rund um den großen Feldberg: Beim Taunus Urlaub verbringt man erholsame Tage in einem Teil des Rheinischen Schiefergebirges....

Rhein bei Duisburg

Ruhrgebiet
Die Zeiten sind vorbei, als das Ruhrgebiet schwarz vom Kohlestaub war. Der größte Ballungsraum in Deutschland mit über 10 Millionen Einwohnern ist gerade wegen seiner Geschichte und der neuen kulturellen Vielfalt mit Angeboten von Weltklasse ein beliebtes Ziel für Eventreisende.