Pferderennen in Deutschland

Pferderennen Nicht nur Freunde von Wetten lieben Pferderennen in Deutschland.
(4.3) Bewertungen: 16

Es geht um Ruhm, um den Stolz, um die Erhabenheit, ein Stück weit Macht und Ehre – der Pferdesport in Deutschland, seine Pferderennen, sein Galopp, sein Trabrennen in Deutschland und ebenso Leistungen in Turnier und Wettkampf, um Polospiele und Springturniere.

Deutschland hat eine vorsichtige Wettkultur und nur wenige regelmäßige Renntage pro Rennbahn – ganz im Gegensatz zu anderen Ländern, in denen Pferderennen und vor allem die Wetten darauf zum „Volkssport“ gehören.

Preisgelder, Gesellschaftliches Ereignis und Wetten

Pferderennen sind große gesellschaftliche Events in Deutschland. Gerade die Pferderennen ziehen ein großartiges, buntes Publikum an. Hier geht es nicht nur um hohe Preisgelder und das gesellschaftliche Ereignis sondern ebenso um Wetten für jedermann. Mit Einsätzen ab 50 ct kann man auf seine Favoriten setzen. Viele der Rennbahnen haben im Eintrittspreis für die Rennen gleich einen Gutschein für die erste Wette integriert … quasi um den Gast anzufixen. Die rennvereine finanzieren sich durch die Komissionen bei Wetteinsätzen, sie sind neben den Eintrittsgeldern die wichtigste Einnahmequelle.

Man muss aber nicht Wetten, man kann einfach gucken! Die Vorbereitungen der Rennen gleichem einem Spektakel. Zuerst werden die einzelnen Pferde vorgeführt und vorgestellt. Erfahrene Pferdefreunde erkennen die Form, in der sich das Rennpferd vor dem Wettbewerb befindet. Im Aufwärm-Galopp geht es an die Startboxen. Die rennen selbst dauern nur wenige Minuten, kurz danach gibt es die Preisverleihung für Pferd, Besitzer und Jockey.

Hutparade beim Pferderennen

Buntes Rahmenprogramm

Man muss auch nicht nach England fahren, um die „Hutparade“ auf der Pferderennbahn zu sehen. Auch auf deutschen Anlagen zeigt man (besser frau) sich mit oft ausgefallenem Hut. Vom VIP Club über Tribüne bis zu den picknickenden Menschen auf den Wiesen – ein buntes Volk tummelt sich bei den Pferderennen. Zum Rahmenprogramm gehören Kinderspielplätze, Wurst- und Bierbuden und ausgefallene Köstlichkeiten. In der Regel werden die Pferderennen in Deutschland gesponsert – so kommen Preisgelder und viele der Aktivitäten auf der Rennbahn am Renntag zustande.

Beinahe alle Pferderennen werden wie große Event gefeiert. Der Besucher an den Renntagen können sich immer an illusionierten Shows, Partymeilen und ebenso legendären Konzerten erfreuen, zu denen auch schon Stars wie Peter Maffay, Placebo und sogar Startenöre aus dem Bereich Klassik aufgetreten sind.

Wo gibt’s in Deutschland Pferderennen?

In vielen deutschen Städten gibt es Rennvereine mit Pferderennbahnen. Genaue Termine der Rennen finden sich auf deren Publikationen und Webseiten. Hier eine Auswahl der Locations:

• Galopprennbahn Grafenberg, Düsseldorf
• Galopprennbahn Neuss, Neuss
• Galopprennbahn Bad Harzburg , Bad Harzburg
• Galopprennbahn Bremen, Bremen
• Galopprennbahn Dresden, Dresden
• Galopprennbahn Frankfurt, Frankfurt am Main
• Galopprennbahn Gotha-Boxberg, Gotha
• Galopprennbahn Halle, Halle
• Galopprennbahn Hamburg-Horn, Hamburg-Horn
• Galopprennbahn Hoppegarten, Hoppegarten
• Galopprennbahn in Dortmund-Wambel, Dortmund
• Galopprennbahn Köln Weidenpesch, Köln-Weidenpesch
• Galopprennbahn München Riem, München
• Galopprennbahn Neue Bult, Langenhagen
• Galopprennbahn Scheibenholz, Leipzig
• Gelsenkirchener Trabrennbahn, Gelsenkirchen
• Güdinger Rennbahn, Saarbrücken
• Haßlocher Galopprennbahn, Haßloch
• Jaderennbahn Hooksiel, Wangerland
• Krefelder Rennbahn, Krefeld
• Pferderennbahn Herrenkrugwiesen, Magdeburg
• Pferderennbahn Knielingen, Karlsruhe
• Pferdesportpark Berlin-Karlshorst, Berlin
• Reitstadion Aachen Soers, Aachen
• Rennbahn Iffezheim / Baden-Baden, Iffezheim
• Rennbahn Raffelberg, Mülheim an der Ruhr
• Rennbahn Verden, Verden
• Rennplatz Quakenbrück, Quakenbrück
• Trabrennbahn Dinslaken, Dinslaken
• Trabrennbahn Hamburg Bahrenfeld, Hamburg
• Trabrennbahn Pfarrkirchen, Pfarrkirchen
• Trabrennbahn Straubing, Straubing
• Trabrennbahn Mönchengladbach, Mönchengladbach
• Trabrennbahn München-Daglfing, München
• Traditionsrennbahn Bad Doberan, Bad Doberan
• Turnierplatz im Schlosspark, Rastede
• Waldrennbahn Seckenheim, Mannheim
• Waldstadium Herxheim, Herxheim

Große Rennen

Die größten Pferderennen in Deutschland

Als das größte Pferderennen in Deutschland wird die CHIO in Aachen mitten im Monat Juli betitelt. Im internationalen Vergleich spricht man liebevoll auch von dem „Weltfest des Pferdesports“ – vielleicht dann doch gerade im internationalen Vergleich doch ein wenig übertrieben.

Pferderennen in Iffezheim

Die bekanntesten Pferderennen in Deutschland finden wohl in Iffezheim statt. Bekannt sind die Rennen auch als Pferderennen von Baden-Baden. Im Verlaufe eines Jahres sind es drei herausragende Events auf der Pferderennbahn in Iffezheim, die ein Publikum von internationalem Niveau anzieht. Mehr als 180.000 Gäste jährlich suchen zu der Großen Woche in Iffezheim teilweise fieberhaft ihr Glück beim Wettspiel. Die Große Woche findet in der Regel Ende August, Anfang September statt. Dazu kommt das Sales & Racing Festival zu Beginn des Oktobers und dem Frühjahrsmeeting im Mai.

Etwas kleiner, aber nicht minderwertiger ist das Deutsche Derby in Hamburg Horn. Auf dem Deutschen Derby in Hamburg werden übrigens Preisgelder von rund 500.000 € verliehen. Auf dem Stutenderby kämpft man um den Preis der Diana bereits seit mehr als 150 Jahren. Nicht ganz so lange, aber ebenso spektakulär wird das German 1000 Guineas auf der Düsseldorfer Pferdesportbahn gefeiert und gewürdigt.

Galopprennen, Trabrennen, Springturniere

Neben den Galopprennen sind es die Trabrennen auf den Trabrennbahnen, die den Pferdesport in Deutschland ihren Wert verleihen. Natürlich kann auch bei Trabrennen vor Ort gewettet werden.

Auch bei den Reit-und Springturnieren beispielsweise das Internationale Spring-und Dressurturnier „Löwen Classics" in Braunschweig sind medienwirksame Ereignisse und gern besuchte Events.

Hengstparade Warendorf

Landesgestüt Warendorf - Hengstparade

Ein Erlebnis ist die alljährliche Hengstparade in Warendorf auf dem Landgestüt Warendorf NRW. Mehrere 10.000 Besucher erleben jedes Jahr Ende September und Anfang Oktober an drei Wochenenden ein rund drei Stunden dauerndes farbenprächtiges Spektakel in historischen Uniformen. Die Pferde und ihre Reiter präsentieren ihr vielseitiges Können in schwersten Dressurlektionen, im Springen aber auch vor der Kutsche. Unter anderem geht es rasant zu bei der Ungarischen Post, anspruchsvoll sind die abwechslungsreichen Dressurschaubilder. Ebenso zählen die Kutschenschaubilder zu den Höhepunkten, wie die Vierspänner - Quadrille, der imposante Kaltblutneunerzug oder die gelben Sandschneider, Zweispänner die im Galopp präsentiert werden.

Hengstparade Zelle

Ein "Rennen" der besonderen Art und in keiner Wertung stehend sind die Celler Hengstparaden. Hier werden die Hengste mit Stolz, Anmut, Grazie auf sehr verschiedene Weise immer wieder vorgeführt. Das Besondere an den Hengstparaden in Celle sind die aufregenden und teilweise in der Historie verweilenden Pferderennen und Trabrennen, die hier den ganzen Event lang stattfinden. Bereichert wird die Celler Hengstparade durch Anekdoten, die allesamt mit dem Pferd und dem Menschen zu tun haben. Allein die Abendvorstellungen wecken mehr als 3.500 Menschen zu Begeisterung und zum Erleben wahrer Geschichten und illusionierter Welten.

Foto: Rainer Lenk, Markus Lenk, Hans Jürgen Lenk

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Werbung

Letzter Artikel

Mosel

Mosel
Soll man den Liedern über die Mosel noch etwas hinzufügen? Wein und Gesang sind doch schon ein schöner Grund für den Besuch dieser alten Ferienregion im Western von Deutschland. Weinhänge, alte Burgen und Natürlich die Mosel selbst sind die landschaftliche Attraktion.

Taunus

Taunus
Die Lahn im Norden, der Rhein im Westen und dem Main im Süden schließen eines der schönsten Mittelgebirge Deutschlands ein, den Taunus. Mit fast fast 900 Metern ist der Feldberg der höchste Punkt im Taunus. Der Taunus ist als Land der Berge, Burgen und Bäder das perfekte Naherholungsgebiet für einen Kurzurlaub nicht nur für gestresste Großstädter aus dem Frankfurter Raum.

Spreewald

Spreewald
Das Biosphärenreservat Spreewald ist ein Traum von Natur. Die Kahnfahrten sind die Attraktion im Spreewald, dazu kommt die Geschichte und die Kultur der Sorben. Denn die haben in Jahrhunderten, wenn nicht Jahrtausenden, die einmalige Kulturlandschaft mit und um die Spree erschaffen.

Siegerland
Das Siegerland, eine völlig zu Unrecht vergessene touristische Perle. Wer kennt schon Südwestfalen? Wer gern Tennis spielt, segelt, radelt, Fallschirm springt oder auch winterliche Sportarten wie Skilanglauf und Eislaufen schätzt, der kann in allen Jahreszeiten das Siegerland gesund genießen.

Tuttlingen

Schwäbische Alb
Die Schwäbische Alb (oder "Schabenalb) ist - trotz anderslautenden Bekundungen - nicht geizig. Vor allem nicht, wenn es um Kultur und Landschaft geht, Klettern, Wandern, Entdecken gehen einher mit schöner Landschaft und alten Bräuchen.